Online Reputation für Self-Marketing orientierte Unternehmer

Gastbeitrag von Hendrik Köhler:

Der Begriff „Reputation“ gibt die Wahrnehmung Ihrer Person wieder,
welche in diesem Zusammenhang durch den Ruf gewertet wird. Dem
Gegenüber bietet Ihr Ruf eine Abschätzung Ihrer Glaubwürdigkeit,
Professionalität und schafft Grundlage einer ausgewogenen
Zusammenarbeit. Der Spruch „Ihr Ruf eilt Ihnen voraus“ gewinnt zu den
Zeiten des multimedialen Zeitalters eine ganz neue Bedeutung. Wo
früher die kühnen Redner, tapfere Pistolenhelden oder herausragende
Wissenschaftler es zu einem guten Ruf brachten, gilt es heutzutage als
Pflichtdisziplin für den „kleinen Mann“ ihren Ruf aufrecht zu erhalten.

Durch das Internet haben lokale Persönlichkeiten eine überregionale
Reichweite erlangt. Die Verknüpfung mit potenziellen Kunden oder
Geschäftskontakten z.b. in sozialen Netzwerken ergeben große Chancen
für Geschäftsmöglichkeiten und Synergien. Bei entsprechend geübter
Kommunikation im Netz lassen sich potenzielle Multiplikatoren für Ihre
Message überzeugen. Weiterhin ist es durchaus sinnvoll sich im Vorfeld
über seinen Kontakt zu informieren, wenn das erste Meeting vereinbart ist. Schaffen Sie ebenso über sich ein entsprechend reales, unverfälschtes Bild im Netz, um auch in der Realität den Wiedererkennungswert zu bewahren. Ein unrasiertes Gesicht würde dem gepflegten Profilbild im Transport Ihrer geplanten durchweg gleich geprägten Self-Marketing Strategie widersprechen.

Online Reputation für Self-Marketing orientierte Unternehmer - Gastbeitrag von Hendrik Köhler

Unerfahrene Nutzer haben leider noch die „im Internet kennt mich eh niemand“ Einstellung, welche bei Nichtbeachtung gewisser Regeln zu nachhaltigen Rufschädigungen führen kann. Extrem findet dies unter Jugendlichen statt, welche ohne Überlegung Videos, Bilder oder Beiträge veröffentlichen, wodurch sie lebenslang ihren Ruf schädigen können. Durchaus schädigend, wenn der zukünftige Arbeitgeber des Traumjobs das Partyvideo von vor 5 Jahren im Internet entdeckt. Für das Unternehmen aber hilfreich, um die wirkliche Person zu erkennen, die hinter Sakko und top Bewerbungsmappe steckt.

Sollten Sie bereits in einer misslichen Lage stecken, sollten Sie sich auf eventuell peinliche Situationen vorbereiten und entsprechende Konter-Taktiken entwickeln. Die Kombination aus Schlagfertigkeit und professioneller Hilfe zur Entfernung oder Schlichtung des Vorfalls bietet dem „Angreifer“ gute Paroli.

Bieten Sie Orientierung! Durch eine entsprechende Marketing-Strategie für sich selbst, können Sie sich genauso wie ein Unternehmen präsentieren. Sie als Marke schaffen ebenso einen Wert. Wie dieser Wert ausgeprägt ist, hängt ganz von der Umsetzung Ihrer Strategien und von der gewünschten Zielsetzung ab. Entwickeln Sie eine Persönlichkeit und stellen Sie sich und Ihre Leistungen in das entsprechende Licht, wo Sie Ihre Interessenten am ehesten erwarten würden. Dennoch gilt: Spielen Sie keine fremde Rolle! Stellt sich heraus, dass Ihre Person nur künstlich inszeniert wurde, schaden Sie Ihrem Image weitaus mehr, als wenn Sie gewisse Schwächen offen legen. Betonen Sie Ihre Stärken mit Ihren besten Fähigkeiten und Ihrer Kompetenz. So wird ein Ausrutscher oder eine Schwäche eher toleriert.

Mittlerweile boomt es im Bereich der online Reputation Dienstleister. Wichtige Persönlichkeiten sind dauerhaft um Ihren Ruf bemüht, aber jeden Tag das Netz über Meinungen und negative Äußerungen zu durchforsten, ist schlichtweg zu aufwendig. Daher werden Agenturen und Dienstleister mit dem Monitoring beauftragt und sorgen für Förderung, Schlichtung oder Entfernung der Beiträge (z.B. per Abmahnung) für ein positives Bild im Netz. Wer aber alles entfernen lässt und in der Medienbranche arbeitet, scheint schon fast unseriös, da man mittlerweile fast erwartet, dass etwas im Internet über eine Person zu finden ist. Hier gehören positive aber auch kritische Beiträge zu einem natürlichen Ruf.

Self-Marketing Steps für eine positive online Reputation

  • Entwerfen Sie Ihr persönliches, unverstelltes Bild, welches Sie dauerhaft und zielstrebig verfolgen wollen. Beachten Sie hierbei, dass Sie nicht Ihr Wunsch-Ego kreieren sollen, sondern eine authentische, professionelle und seriöse Darstellung Ihrer Person.
  • Registrieren Sie Ihre persönliche Domain mit Ihrem Namen z.B. vorname-nachname.de. Wenn Sie eine entsprechend gut strukturierte Homepage mit weiterführenden Inhalten zu Ihrer Person anbieten, schaffen Sie eine ideale Ausgangssituation für seriöse Informationen.
    Wenn Sie Ihre eigene Homepage erstellen möchten, kann ich Ihnen meinen Service Webvisitenkarte.net für kostengünstige & professionelle Ergebnisse empfehlen. Informationen zur Erstellung einer Webseite finden Sie in meinem kostenlosen E-Book „Netclosing -Webseiten Guide“ unter Netclosing.
  • Erstellen Sie zu Ihrer Webseite einen persönlichen Blog, wenn Sie sich als Experte in Ihrem Bereich etablieren wollen.
  • Dominieren Sie die Suchmaschinenergebnisse – wenn Sie zu Ihrer Person die ersten 30 Plätze in den Suchmaschinen einnehmen, werden die Suchenden höchstwahrscheinlich nicht auf ältere oder negative Berichte stoßen.
  • Nutzen Sie die Personensuchmaschine Yasni um gebündelt Informationen zu Ihrer Person in Erfahrung zu bringen. Ebenso können Sie dort ein kostenloses Exposé anlegen und mit den nötigen Informationen ausstatten (z.B. Ihre eigene Webseite), damit Sie auch hier mitsamt ihrem Angebot von anderen besser gefunden werden.
  • Präsentieren Sie Ihre Person in den sozialen Netzwerken! Xing und LinkedIn bieten eine geeignete Plattform für Business Kontakte und Seiten wie Facebook oder Twitter können Sie zum seeden für Ihre Meldungen nutzen, um sich mit Multiplikatoren in Verbindung zu
    setzen.
  • Nutzen Sie News Alert Systeme wie z.B. von Google oder die Yasni Premium Überwachung um sich zu bestimmten Suchbegriffen (Firmenname, Vor- und Nachname) die aktuellen Suchergebnisse
    per Email zusenden zu lassen. So bleiben Sie ohne eigene Recherche auf dem neuesten Stand Ihrer persönlichen Brand.
  • Sie dürfen durchaus anonym bleiben! Wenn Sie Blog-Kommentare schreiben oder einen businessfremden Blog / Webseite etc. betreiben, können Sie auch unter einem anderen Namen publizieren, um eine gewisse Konsistenz Ihres Business-Profils zu bewahren.
  • Steht hinter Ihrem Namen ein Produkt? Wenn ja, umso wichtiger wird ihr Self-Marketing sowie die Folgende online Reputation
  • Gibt es bereits Bad Reputation, sollten Sie keine Scheu vor der Kontaktaufnahme haben. Bieten Sie dem Blogger ein Interview, dem Webseiten-Betreiber eine Gegendarstellung und präsentieren Sie die Fakten aus Ihrer Sicht. Ebenso können Sie sich auch in Foren anmelden
    und unter Ihrem Namen eine Stellungnahme zu dem Problem / Vorfall abliefern.

Fazit

Gerade für Personen, die mit Ihrem Namen für eine Dienstleistung oder Produkt stehen, sollte der Ruf der eigenen Person im Internet mittlerweile einen hohen Stellenwert haben. Man sagt: „Wer nicht im Internet zu finden ist, existiert nicht.“ Dies kann man bei der wachsenden Anzahl der Internetnutzer und vor allem bei der intensiveren Nutzung des Webs nur deutlich unterstreichen. Setzen Sie sich zunächst mit Ihrem gewünschten Ruf auseinander und planen Sie daraufhin, wie Sie dafür sorgen, dass Sie und Ihre bisherigen Kunden diesen Ruf entwickeln. Greifen Sie auf jegliche
Art von Ressourcen zurück und lassen Sie sich von ein paar negativen Stimmen nicht reduzieren. Mit ein bisschen Geschick, Ausdauer und guter Kommunikation schafft man es auch, diese Personen zu überzeugen. Viel Erfolg!

Technorati-Tags: ,,

4 thoughts on “Online Reputation für Self-Marketing orientierte Unternehmer”

  1. Obwohl ich nicht mehr im aktiven Leben stehe (ich bin 66 Jahre alt) nutze ich gerne die Möglichkeiten des Internets. Dabei habe ich von Anfang an auf meine Reputation geachtet und nutze nur „seriöse“ Plattformen. In zwei Bereichen konnte ich Erfolge erzielen: Als Hobby-Historiker setze ich mich seit Jahren für das Ansehen des Judenretters OSKAr SCHINDLER ein. Nun gibt es eine OSKAR-SCHINDLER-Gesamtschule in Hildesheim!
    Weiterhin veröffentliche ich autobiographische Reiseberichte:

    http://rentner-billigerdereiseb.blogspot.com/

    Google liefert fortlaufend die Statistik. Danach werden meine Berichte weltweit gelesen (bisher über 10.000 Seitenaufrufe).

    Herzliche Grüsse

    Klaus Metzger
    HILDESHEIM

  2. Interessante Überlegungen. Für Personen des öffentlichen Lebens ist Selbstmarketing schon immer der Schlüssel zum Erfolg – für Privatpersonen gewann die Wichtigkeit einer positiven Online Reputation erst seit Bestehen des Social Webs so richtig an Bedeutung. Die Kanäle, die zum Aufbau und Schutz des eigenen Images genutzt werden können, sind zahlreich. Der marketingshop blog hat daher 100 Selbstmarketing-Tipps nach Promi-Vorbild zusammengestellt: http://blog.marketingshop.de/100-selbstmarketing-tipps-nach-promi-vorbild-folge-1/

    Viele Grüße
    Catherine

  3. Ich kann jedem, der sein Unternehmen auf Facebook vorführen möchte, nur nahelegen, sich vorab über die rechtliche Lage zu informieren. Denn hier gibt es zig Probleme, und unsere Firma wurde ebenso wegen des „Gefällt mir“-Button abgemahnt. Doch die Vermarktung hat sich definitiv ausgezahlt! Wir konnten unseren Umschlag dadurch um 1/3 steigern, und es scheint, dass dieser weiter wachsen wird.

Kommentare sind geschlossen.