Die Yasni-Awards gehen in die nächste Runde

Tedora, unsere VIP 1 auf yasni.com hat das Abstimmungsergebnis für den Tedora Award für das 1. Quartal 2011 bekannt gegeben. Hier das Ergebnis der Preisvergabe für das 1. Quartal im Detail:

Platin für Ingrid Maria Haimerl (Deutschland)

Gold für Martin Halter (Schweiz)

Silber für Daniela Pellen (Deutschland)

Bronze für Bruno Würtenberger (Schweiz)

Von unserer Seite herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Übrigens bitte beachten: Die nächste Award-Vergabe erfolgt Anfang Juli 2011!

Tedora's Award für aussergewöhnliche Yasni Profile!

Und hier sind die aktuellen Award-Nominierungen für das 2. Quartal 2011:

Die Begründungen für die Nominierungen finden Sie hier.

Ansgar Schäfer (Deutschland- Schweiz)

Helmuth Klotz (Deutschland)

Gerty Reinkober Deutschland)

Gosha Nagashima-Soden (Indien-Deutschland)

Einfach mal reinschauen, die Kandidaten unter die Lupe nehmen und natürlich bei Gefallen abstimmen.

Wir wünschen allen Teilnehmern /-innen viel Freude beim Abstimmen.

Ihr Bernard Bonvivant, VIP 1 Deutschland

21 thoughts on “Die Yasni-Awards gehen in die nächste Runde”

  1. Hallo,
    das mit den Awards find eich gut, ich vergebe selbst welche, aber vor Jahren wurde mir einmal gemailt, dass man sich für einen Award nicht bewerben sollte, man würde gefunden!
    Nun: ich habe eine Homepage mit fast 7.000 Seiten, die ich ganz alleine führe, sie gliedert sich in über 60 Themen, wäre es nicht interessant, die Pages der User zu bewerten?
    Das würde bestimmt großes Interesse finden und Euch damit weiter bekannt machen.

    Schöner Gruß vom Rande der Eifel
    Diethelm

  2. Hallo,
    ich habe von Anfang an, seit es den Award gibt, mit Inbrunst, doch, so kann man sagen, gevotet. Es hat mir IMMER Spaß gemacht.

    Diesmal hörte der Spaß in dem Moment auf, als man beim Anklicken des Award-Links eine Unmenge von Viren(Würmer, Trojaner..) auf seinem Rechner hatte und NICHTS mehr ging. Wie ich hörte bzw. auf anderen Profilen las, war ich nicht die einzige „Betroffene“.

    War/ ist ein Hacker am Werke? Konnte der vielleicht auch das Voten bzw. das Zählwerk für bestimmte Personen stoppen?

    Auf jeden Fall habe ich nach einigen weiteren Versuchen „mit entsprechenden „Nach-Wehen“!!! trotz funktionstüchtigen Avira ) die Finger vom Voten gelassen. Schade eigentlich…

  3. Hallo,
    da hat ein Hacker einige User mit Viren verseucht, sogar mit weitreichenden Folgen. Das ist mehr als unfair und dumm!!! Tedoras Ansehen hat das hoffentlich nicht geschadet, kann mir aber denken dass das für sie nicht gerade angenehm war, zumal sie ja den Award in langer Feinarbeit „erschaffen“ hat.
    Will hoffen das alles wieder reibungslos und korrekt weiterläuft, aber der Schock sitzt bei vielen tief.
    Voting sollte Spass machen und nicht manipuliert Angst verbreiten!
    Gruß
    Gerty Reinkober

  4. Tedora hat vor ein paar Tagen reagiert und die Award-Seite auf einen anderen Server umgezogen. Der bisherige Server schein einige Sicherheitslücken zu haben. Eine Manipulation des Zählers hat es zu keinem Zeitpunkt gegeben. Die Wiederholungssperre ist allerdings zufallsgesteuert. Auf meine Veranlassung hat Tedora auch die Automatik herausgenommen, so dass Ihr wieder „klicken“ müsst. Damit wird die Sicherheit der Seite ebenfalls erhöht. SO sollte das Voten bald wieder Spaß machen.

  5. Liebe Freunde, liebe Bekannte: Please stop voting

    Zu meinem grossen Bedauern muss ich hiermit meinen definitiven Rückzug als Nominierter bekanntgeben und erkläre mich solidarisch mit Gerty Reinkober, die bereits vorgestern ihren Rückzug mitteilte.

    Gleichzeitig möchte ich mich in aller Form für die gehabten Unannehmlichkeiten entschuldigen. Und bedanke mich herzlichst für die grossartige Unterstützung mehrerer Hundert Yasni-Bekannter bis dahin.

    Gemäss den bei mir allein in den letzten paar Stunden eingegangenen knapp einhundert Nachrichten mit Stand, 17.4. 22.00 Uhr, (die es noch zu beantworten gilt in nächster Zeit) können die Betroffenen seit mehreren Tagen nicht ihre Stimme abgeben und/oder hatten Riesenprobleme mit Ihren Rechnern und Browsern. Bis hin zum Totalabsturz ihrer IT. Das tut mir ausserordentlich Leid.

    Ein seitens Tedora vorgenommener Anbieter-/Serverwechsel brachte leider nicht den gewünschten Erfolg. Ganz unabhängig davon wurden einige Fans systematisch sabotiert und weitere Unregelmässigkeiten festgestellt. Mit grosser Ernüchterung muss ich all diese Peinlichkeiten konstatieren und bedaure diese Entwicklung sehr.

    Für das Vertrauen, die Freundschaft und das Verständnis allen ein grosses Merci und lieben Gruss aus Zürich

    Ansgar

  6. Lieber Ansgar,

    das Voting ist seit Stunden sowieso nicht mehr möglich, weil Awardseite seit 3 Tagen nicht online ist und das Votingtool von mir nach Rücksprache mit mehreren Usern heute gestoppt wurde.

    Wozu jetzt diese besonders betonte Aufforderung, obwohl niemand voten kann?

    Auf deine Bitte hin bist du wieder aus der Liste der Nominierten gestrichen worden, sowie du auf deine persönliche Bitte hin etwas zeitversetzt nominiert wurdest. Genau so wie du letztes Jahr als User dich vorgeschlugen, mich gebeten hast, lieber nicht nominiert zu werden, habe ich dein Wunsch diesjahr doch nominiert zu werden auch respektert. Und jetzt?

    Wenige User klagen über Vorkommnisse, viel mehr User wissen nicht mal, was andere so in Wirklichkeit so sehr stört, dass sie daraus eigene Grossaktionen machen und meinen nun über „Das Ereignis“ die Welt informieren zu müssen.

    Du schreibst u.a._
    „Ein seitens Tedora vorgenommener Anbieter-/Serverwechsel brachte leider nicht den gewünschten Erfolg. Ganz unabhängig davon wurden einige Fans systematisch sabotiert und weitere Unregelmässigkeiten festgestellt. Mit grosser Ernüchterung muss ich all diese Peinlichkeiten konstatieren und bedaure diese Entwicklung sehr.“

    Welchen Effekt sollte eine Webseite, der nicht online erreichbar ist bringen?

    Wer ist von wem wie sabotiert worden?

    Worum geht es noch wirklich?

    Fakt ist: Das Voting für das 2 Quartal wurde wegen 2 User, die nicht mehr dabei sein wollen ausnahmsweise gestoppt und durch Providerwechsel ist die Webseite seit etwa 3 Tagen nicht erreichbar.

    Herzlichst

    Tedora

    PS: Nächste Award Nominierung findet durch die aktuellen Ereignisse Anfang Juli 2011 statt. In den nächsten Tagen bekommen die restlichen User etwas früher als eplant ihre Sonder- Awards, weil sie in Award nichts anderes sahen und auch nichts anderes erwarteten als etwas sportliche Freude unter Erwachsenen. Die Awardseite wird in Kürze für Internationale User auch zunächst auch in englische Sprache besser zugänglich sein.

    Ich wünsche allen Lesern fröhlich freudige Frühlingszeit.

  7. Hallo Tedora

    Die wenig präzise und einseitige Wiedergabe von persönlichen Gesprächen zwischen dir und mir – hier in aller Öffentlichkeit – bezüglich der Nomination wiederzugeben ist nicht nur ein Vertrauensbruch, sondern auch eine gezielte Indiskretion.

    Das macht mich sehr betroffen und zwingt zur Klarstellung einiger wichtiger Aspekte:

    Die nicht von der Hand zu weisenden Unregelmässigkeiten habe ich dir und Eckart E. Glüer in Form von mehreren ausführlichen Mails zeitnah, mit Daten/Zahlen sachlich und ausführlich dokumentiert sowie mit (auszugsweise) vertraulich einkopierten Problemstellungen betroffener User zukommen lassen.

    Darin erwähnte ich u.a., dass die Zählwerke von drei Nominierten während Tagen gestoppt waren und der Zähler der vierten Nominierten im Minutentakt Zuwachs bekam – allein mehrere Hundert Votes Samstag/Sonntag. Diverse Damen und Herren hatten sehr wohl Zugang zur Tedora-Award-Seite am Wochenende. Hier nicht von groben Unregelmässigkeiten zu reden wäre naiv und deckt sich mit den von Regina Sehnert und Gerty Reinkober hier im Blog dargelegten Erfahrungen.

    In deinen Ausführungen von «nur wenigen klagenden Usern» zu sprechen ist eine unzulässige Verharmlosung, da allein mir rund hundert entsprechende Reklamationen vorliegen. Ein Grossteil davon musste sich von externen Spezialisten professionelle Hilfe besorgen um ihre lahmgelegten Rechner wieder in Gang zu bringen. Den zu Schaden gekommenen Yasni-Usern und persönlichen Freunden und von mir fühle ich mich gegenüber verantwortlich.

    Dein Hinweis «das Voting ausnahmsweise gestoppt zu haben», weil zwei User nicht mehr dabei sein wollten ist reine Desinformation und entbehrt nicht einer gewissen Ironie.

    Fakt ist, dass 50% der Nominierten (2 von 4) ausgestiegen sind und damit die Fortsetzung des Awards schlicht verunmöglicht wurde. Und ein weiterer trauriger Fakt ist, dass zwei sympathische langjährige Yasni-User (davon eine Nominierte) in diesem Zusammenhang sogar die Yasni-Plattform definitiv verliessen.

    Ansgar

  8. Hallo Ansgar,

    ich wiederhole meine gravierende Frage noch einmal.
    Worum geht es jetzt wirklich, wo das Voting gestoppt wurde, weil wie du auch erwähnt hast, dass 2 User trotz anfängliche Freuden nicht mehr dabei sein wolten.?

    Die anderen teilnehmende User finden es bedauerlich und einer möchte sehr gerne das nächste Mal wieder dabei sein, obwohl er bis zur Votingende die wenigsten Stimmabgaben hatte. Also, teilen sich Zufriedenhei und Unzufriedenheit in Prozenten auch 50:50. Im Hinlick, dass man sowieso nicht jeden Recht machen kann, ist das Ergebnis problemlos annehmbar.

    Bezüglich Manipulation Unterstellungen, die ausserdem keinen Sinn ergeben würden, möchte ich nur hinweisen, dass das eingesetzte Votingstool( nicht kostenlos und von mir privat bezahlt) ein Service on http://www.webmart.de ist und es ist jedem selbst überlassen, dort bei der Support nachzufragen, ob eine partielle stoppung von Stimmabgaben möglich ist und dieses Vorgehen in unserem Fall stattgefunden hat. Nach meine Information kan man nur die abgegebene Stimmen Restten und das Interval bei Stimmen einstellen. Wenn aber Personen das Ergebnis manipulieren wollen, in dem sie unverhältnismässig voten, unterbricht das System um flooding(fluten) zu unterbinden.

    Mehr gibt es wirklich nicht mehr dazu zu sagen, weil ich mit Award zwar Freude machen möchte, aber keinewsegs mich so vereinnahmen lassen kann, so dass ich nun mein eigenes Geschäft zur Gunsten dasselben vernachlässigen muss.. Rückwirkend betrachtet, gab es mehr Freuden als Misstimmungen, so dass ich mich jetzt schon auf Juli freue.

    Herzliche Grüsse

    Tedora

  9. Ich war nie ein großer Freund dieses Awards, habe ich auch nie verheimlicht.
    Trotzdem habe ich beim Voten teilgenommen um meine Freunde zu unterstützen.
    Mal meine ehrliche Meinung – es hat sich ausgenudelt…
    Dagegen finde ich die Idee von Diethelm sehr gut. Hier bei Yasni muss ich mit Vorgaben abfinden um mein Profil (Expose widerstrebt mir sehr) so zu gestalten wie es mir in dem Rahmen gefällt.
    Und dieser Rahmen ist viel zu ENG.

    Nichts für ungut Tedora, ich denke ich weiß um Deine Beweggründe diesen Award zu machen und Du hast sicherlich sehr viel Arbeit damit, die ich mit meiner Meinung nicht schmälern will!

    Herzliche Grüße an jeden Leser,
    Marion

  10. Tedora hat sich wirklich immer viel Mühe mit dem Award gegeben. Ich fände es sehr schade, wenn es keine zukünftigen mehr geben würde. Ihr nicht auch? Man sollte das nicht alles zu verbissen sehen…sie macht das freiwillig und die Nominierten haben sich bisher auch immer sehr gefreut. So wurde man mal auf ein interessantes Exposé aufmerksam, über das man vorher vielleicht nicht gestoplpert wäre…ich hoffe und denke, dass wir bald wieder ein neues Voting erleben dürfen und die aktuellen Unstimmigkeiten dann vergeben und vergessen sind! 😉

  11. Dem Tenor von Herrn Schütz kann ich mich nur anschließen. Tedora hat, nachdem die ersten Meldungen über Störungen kamen, unmittelbar reagiert. Mehr kann man wirklich nicht erwarten. In der gleichen Zeit, wo einige Probleme hatten, konnten andere ohne Störung die Seite nutzen. Es kommt leider häufig vor, dass AV-Programme irren und im Zweifelsfall den Rechner lahmlegen. Das Thema ist leider sehr komplex und niemand ist vor Fehlern sicher. Die Hersteller von AV-Programmen arbeiten unter hohem Zeitdruck eng miteinander und den Sicherheitsbehörden zusammen. Deshalb können durchaus mehrere AV-Programme falsch reagieren.

    Freuen wir uns auf eine neue Runde im Sommer mit Ruhe und Gelassenheit und konzentrieren wir uns in der Zwischenzeit lieber auf yasni, wo wir dringend auf eine konstruktive Antwort warten und wo Herr Schütz vor beinahe 2 Wochen noch sicher war, dass wir diese bekommen!

  12. Hallo an ALLE, eines will ich klarstellen, es vermischen sich hier mehrere Fakten. 1.) beim Voting gab es Virenalarm, einige User die Voten wollten, wurden entweder vor Viren gewarnt oder hatten, wie auch ich, einen Total-Kollaps ihres Rechners erlitten! 2.)auch Tedora selbst wurde Opfer dieser Hackerattake, schließlich ist es ihre Seite! 3.) die Unzufriedenheit bei und mit Yasni hatte und hat nichts damit zutun! 4.) mein Rücktritt vom Voting war meine persönliche Entscheidung, weil es zunächst so aussah als würden alle, die für mich Voten mit „Viren verseucht“! Bei mind. einem Nominierten trat dann aber ebenfalls dieses Problem auf. Mein Fazit: Wir alle, Tedora ,Voter und Nominierte wurden letztendlich Opfer dieser unschönen Angelegenheit. Nun ist es aber zum Stopp der Award-Vergabe gekommen und das sollte uns ALLE zum Nachdenken anregen, wissen wir doch wie sensibel die Cyberwelt ist. Wenn wir schneller ein Netzwerk aus Info´s und Austausch spinnen würden, würden wir nicht gegeneinander sondern miteinander agieren und diesen Hackern den Spass ganz einfach verderben. Es gibt NICHTS was wir nicht gemeinsam ändern könnten. Wünsche ALLEN noch ein schönes Osterfest, Gerty

  13. Liebe Gerty, ich stimme dir in allem zu. Vor allem im letzten Abschnitt:

    ZITAT GERTY:
    „Wenn wir schneller ein Netzwerk aus Info´s und Austausch spinnen würden, würden wir nicht gegeneinander, sondern miteinander agieren und diesen Hackern den Spass ganz einfach verderben. Es gibt NICHTS was wir nicht gemeinsam ändern könnten.“

    Was ich noch hinzufügen möchte:
    Eine Angelegenheit kann man wegstecken, aber wenn mehrere unangenehme Dinge aufeinander treffen, dann kann es schon vorkommen, dass man ( man= ich )das Handtuch wirft sprich die Yasnitür von außen zumachen will.

    Danke allen, die mir Mut zum Zurückkommen gemacht haben! Wegrennen bringt nichts.

    Herzlichst grüßt Regina

  14. Liebe Tedora, danke für Deine Extra-Award-Vergabe an Gosha und Helmuth! Beiden gratuliere ich herzlich!!! Ich hoffe die Nächste Award-Nominierung im Juli verläuft dann wieder reibungslos und so wie es angedacht war! Ich danke Dir für Deine Arbeit und Dein Wirken bei Yasni.
    Liebe Grüße, Gerty

  15. Liebe Gerti,

    danke für deine weiteren lieben Zeilen in deinen zweiten Kommentar. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

    Aber.. solltest du jetzt auf mein Kommentar antworten, wirst du im Juli wieder dabei sein und das.. egal was passiert.. ob event. Facebook App. Probleme meinen Awardseten angelastet werden oder Herr Kaspersky sich selbst darum bemüht meine Seite zu sabotieren..Du wirst bis zum Schluss dabei bleiben und deinen jetzt schon verdienten Award für Loyalität zu erhalten 🙂

    Ich freue mich wirklich, dass es noch Menschen gibt, die sich bemühen eine aus missverständnissen entstandene Situation in Freundschaft und echte Herzenswärme wiederherzustellen. Wir sind alle normale sterbliche Menschen. Wir können und dürfen uns aufregen, enttäuscht sein, missverstehen, sogar streiten, jedoch ohne den Boden des guten Geschmacks und Fairnesses zu verlassen. Wichtig ist, sobald wir erkennen, dass unsere in Emotionen verstrickte menschliche allzu menschliche Eigenschaften ein friedliches Miteinander blockieren, sollten wir schleunigst umdenken und handeln, um Unwichtiges nicht unkontrollierbar eskalieren zu lassen. So wie Gerti in ihren Beiträgen im Blog vorbildlich und Beispielhaft gemeistert hat.

    Herzliche Grüsse an alle Leser, besonders an Gerti.

    Tedora

  16. Liebe Tedora,
    Loyalität ist eine Sache, Miteinander ,statt Gegeneinander ist viel entscheidender, es geht ja nicht um Friede-Freude-Eierkuchen. Wie Du schon schreibst…wir können streiten, uns aufregen und uns auch mal die Meinung sagen, dann allerdings sollten wir Fair bleiben und auch wenn Emotionen hochschäumen, sollten wir ALLE wieder aufeinander zugehen. Das hast Du bewiesen Tedora und ich bin auch gerne im Juli dabei! Würde mich sehr freuen wenn Ansgar sich auch dazu entschließt!!! :-)) Ich wünsche Dir Tedora und allen anderen ein schönes Wochenende. Herzliche Grüße,Gerty

  17. Gute Idee Gerti.. Ich denke Ansgar ist momentan u.a. sehr beschäftigt eine veraltete .li Seite zu entfernen und einen besonderen Tisch in Astor Luzern zu bestellen.. Seit Jahren haben wir es nicht geschafft dort zu speisen obwohl wir es fest geplant haben.Noch bin ich in der Schweiz,jetzt wird es sicher klappen.

    Ich warte noch immer auf sein Anruf(er hat bereits meine hoch geheime Handy Nummer), damit ich rechtzeitig zum Frisör gehen kann:-)

    Liebe Grüsse

    Tedora

  18. Liebe Tedora!
    Liebe Gerty!

    Solch charmant-versönlichen Tönen kann man sich natürlich nicht gut verschliessen. Und Tedora mit frischer Frisur ist ein reizvolle Vorstellung.

    Die .li-Seite habe ich so abgeändert, dass man mit Lesezeichen nicht mehr draufkommt, den Inhalt per heute entsprechend mit «…hat sich erledigt» abgeändert bzw. wird demnächst komplett anderen Zwecken zugeführt.

    Wenn Tedora ihre Mobile-Anrufliste gelegentlich mal durchgeht, wird sie mich dort entdecken (hatte es vor ca. 2, 2 1/2 Wochen bereits probiert…) Beleave it or not.

    Lieben Gruss

    Ansgar

  19. Ach ihr Lieben,
    vor allem Tedora und Gerty, aber selbstverständlich auch Ansgar,

    ich finde es so einzigartig schön, wie sich diese Diskussion entwickelt hat. Im wahrsten Sinn des Wortes: ENT-Wickelt! Hätte ja schließlich auch ein VER-wickelt daraus werden können!

    Ich danke euch Dreien. SO und nicht anders sollten Missverständnisse bereinigt werden.

    Nur schade, dass ich nicht in Luzern wohne. Beim Friseur war ich heute schon;-).

    Und- ich freue mich schon aufs Voten!
    😉

    Herzliche Grüße an alle, die hier lesen!

    Regina

  20. Ersmals, vielen Dank für alle Beiträge.. Als ich Regeinas Kommentar las, dachte ich an Hermann Hesses Stufen. Wie recht er hat. Ja, der Weltgeist will uns nicht fesseln und engen, sondern Stufe um Stufe heben. Das ist Leben. Wer sich nicht heben lässt, fällt einfach die Stufe runter 😉
    ————————

    Stufen

    Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
    Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
    Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
    Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
    Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
    Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
    Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
    In andre, neue Bindungen zu geben.
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
    Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

    Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
    An keinem wie an einer Heimat hängen,
    Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
    Er will uns Stuf‘ um Stufe heben, weiten.
    Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
    Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
    Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
    Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

    Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
    Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
    Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden…
    Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

    Hermann Hesse

Kommentare sind geschlossen.