Warum will man VIP sein?

Zum letzten Artikel von Andreas Wiedow hat sich eine lebhafte Diskussion zum Sinn und Unsinn des VIP-Rank entwickelt. 

Da es mir zu wichtig für einen bloßen Kommentar erscheint hier mein „Kommentar“ als eigener Artikel:

@all: wenn man sich die Top-Liste ansieht, kann man sehr schön erkennen, dass die Top-VIPs über ganz verschiedene Wege „an die Spitze“ gekommen sind. Das spiegelt auch die Realität wieder:

  • der Forscher macht über Publikationen auf sich aufmerksam – ist ansonsten aber mitunter „sehr einsam“
  • der „Real life“-Netzwerker „punktet“ über (namhafte) Leute die er kennt und mit denen er (oft nur oberflächlich) bekannt ist
  • der „Publizist“ hat mitunter hunderte oder gar tausende Bekannte, von denen er nur einen Bruchteil  kennt – die ihn aber kennen (man denke nur an einen Hr. Heuberger mit seinen zehntausend Xing-Bekannten oder einen Robert Basic mit 1400 Twitter-Followers und zehntausend Feedreaders
  • der umtriebige Geschäftsmann kann von (vielleicht nicht so vielen) intensiven Bekanntschaften profitieren, die ihn gut kennen und viele der Informationen bestätigen können und für ihn auch den Aufwand betreiben

Wer ist nun wichtiger?

Oder sind vielleicht die obigen Typen ähnlich „wichtig“ – nur auf unterschiedliche Weise? 

Wie bei so vielen Dingen (besonders Rangreihen nach „weichen Kriterien“) wird von einigen die Gewichtung als unfair empfunden. In den aktuellen Kommentaren heißt es „Bekannten-Wichtigkeit zurücknehmen“. Vorher hieß es (von anderen Personen) „Linksammler bitte runterstufen“ …

Mal „Hand aufs Herz“ (ganz direkt an die Kommentarschreiber): sind wirklich alle Ihrer Links oder Bekannten relevant? Drückt man nicht bei sich selbst lieber mal „ein Auge zu“?

Da hier jeder seine eigene subjektive Sichtweise hat werden wir den Algorithmus weder offenlegen noch die Nutzer darüber abstimmen lassen. Man kann den VIP-Rank gut finden, weil er einem zu mehr Sichtbarkeit verhilft – oder man ignoriert ihn einfach.

Wir werden den Algorithmus so weiter entwickeln, dass er möglichst nah an der (unterschiedlich subjektiv) empfundenen Realität liegt. Da gibt es natürlich noch viel zu tun. 

Und natürlich schauen wir sehr genau, wie sich die Rangreihen entwickeln und passen den Algorithmus laufend an (wie wohl jede Suchmaschine und bei jedem Bewertungs-System).

Ganz wichtig:

Im Profil ist alles sichtbar, was zum VIP-Rank beigetragen hat – und zumindest ich schaue mir sehr genau an, WAS für Links sich jemand zugeordnet hat, in welcher Reihenfolge, WAS es für Bekannte sind und ob die Bewertungen und Link-Bestätigungen „glaubwürdig“ sind (wenn jemand nur Leute kennt, die alle aus „einer Ecke“ kommen, alle denjenigen mit „liebe ich“ bewertet haben und alle Links gleichmäßig oft bewertet wurden, relativiert das für mich die Glaubwürdigkeit). Und dieser „finale Eindruck“ zählt doch – oder?

Wie sagt man so schön im Marketing: Aufmerksamkeit + Glaubwürdigkeit + Relevanz führen zum Kauf. Aufmerksamkeit kann man mit „spammen“ gewinnen – den Rest nicht.

Noch eine Bitte:

Wir haben hier die Kommentarfunktion offen und ohne Registrierung, da yasni als Plattform generell offen und auch anonym nutzbar ist. Aber wie auch auf yasni.de checken wir die Inhalte (nicht die „eigene Begriffe“ – das muss jeder selbst wissen).

Leider gibt es viele Neider unseres Erfolges, die sich dann „Carmen“ oder „Martin“ o.ä. nennen und die, sobald sich die Gelegenheit bietet, destruktive und beleidigende Äußerungen ablassen. Bitte nehmt auf solche Kommentare keinen Bezug, da wir die löschen und dann der Zusammenhang verloren geht. Dass wir konstruktive Kritik akzeptieren sieht man sicher an den Kommentaren, die bereits online sind.

Beste Grüße

Steffen

14 thoughts on “Warum will man VIP sein?”

  1. Hallo Steffen,

    Ihre Antwort ist abgerundet und für mich zufriedenstellend.

    Selbstverständlich kommt es auf yasni.de auch zu Begegnungen mit unerwarteten und beiderseitigen Bezügen. Solche neuen Bekannschaften begrüße ich ausdrücklich.

    Doch was fange ich mit einen penetranten Strukturvertriebler an oder mit einem mir branchenfremden Unternehmen, wenn ich keinerlei Bezüge erkenne? Beiden habe mindestens je 50 Mal das Löschkreuz Geschenkt. Doch sie kommen immer wieder.

    Die ignoriere ich genauso wie die „zufällig“ von yasni generierten Bekannten, die gar nichts davon wissen, daß sie mich kennenlernen wollen. Es ist nichts weiter als eine computeranimierte Lüge. Manche Animationsprogramme sind lästig.

    Diese programmierte Eigenart erzeugt bei mir einen schalen Beigeschmack, den ich aber in Kauf nehme, weil von google gelistete yasni-Fundstellen meine google-Relevanz erhöhen. Das ist allemal besser als die leidigen Pagerank-Skripte oder die veröffentlichten Browser-Favoriten, die es immer noch gibt.

    Hans Kolpak
    Biß der Woche

  2. Hallo Herr Kolpak,

    Lösung zu Punkt 1 ist in Arbeit: wer einmal abgelehnt wurde kann sich dann nicht nochmal hinzufügen (über die davon dann wieder auftretendenden seltenen Ausnahmen müssen wir uns noch Gedanken machen).

    Zu den Bekannten auf der Startseite: das sind nur Leute, die in ihrem Profil selbst angekreuzt haben, dass sie auf der Startseite erscheinen möchten und ergo tatsächlich „offen für Bekanntschaften mit Unbekannten“ sind. Das ist die Idee dahinter. Wer das nicht will sollte die Funktion nicht nutzen. Daher ist es gerade NICHT computergeneriert sondern usergeneriert …

  3. Update: die Lösung zu Punkt 1 (wenn eine Verbindung aktiv gelöst wurde kann sie der abgelehnte User nicht wieder hinzufügen) hat mein tolles team schon seit gestern Nacht implementiert gehabt! Wenn doch eine Verbindung irrtümlich gelöscht wurde kann der aktiv löschende Nutzer den gelöschten Nutzer selbst dennoch wieder hinzufügen. Da hilft dann also eine Kontaktaufnahme via Messenger.

  4. Ein großes Dankeschön und Lob an diese sehr aufwendig und der Zeit entsprechend gestalteten Webseite. Der Wunsch der Menschen, gefunden zu werden, aus der Anonymität zu treten, trifft hier auch im Geschäftsleben auf den Wunsch, Kunden und Geschäftspartner zu finden. Bisher habe ich hier nicht wie andere schlechte Erfahrungen gemacht, keine unnatürlichen Freundschaftsangebote oder dergleichen erhalten. So wie diese Seite aufgebaut ist, so lebt das Internet: von vielen, vielen Verknüpfungen.
    Danke und viele Grüße von Lothar Seifert

  5. Vielen Dank Herr Seifert! Leider liegt es ja in der Natur des Menschen, Kritik sofort „laut heraus zu schreiben“ und Lob „in sich hinein zu denken“ 😉

  6. Dieses Projekt – dieser „big Deal“ *yasni*,
    bringt endlich gewisse Features auf den Punkt,
    besser im Netzwerk des great W.W.W. zusammen, auf (den) die sicherlich erheblich mehr Menschen gewartet haben, als vorerst für manch Außenstehenden abzuschätzen wäre.

    Was die „Headquarters“ (GF) von *yasni* sich an zukünftigen Features zusätzlich einfallen lassen werden – wir werden es sicherlich erleben.

    Vorerst betrachte ich es als zeitgemäß, sinnvoll, zweckmäßig und ebenso notwendig, ein Portal (Tool) wie *yasni* zugänglich zu haben. Dieses alleine darin begründet, betrachte man den bisherigen Boom der sogenannten „social Networks“. Dieses für Jung und Alt, Freizeit und Privat, Business und und und.

    Ein an „Features“ und „Tools“ nicht zu umfangreiches Portal, dennoch intensiv, weitreichend, seriös und vor allem glaubwürdig und zuverlässig wie auch beständig, dass macht meines Erachtens sehr Sinn.

    Auf das *yasni* schnell an internationaler Größe gewinnen mag.

    Take care & stay connected
    Anthony Thuns

  7. 1)lebe seit 34 Jahren in Italien 2)computerisiert seit kurzem,ergo total „nuechtern“. 3)Habe nichts von eurem web verstanden,abgesehen Muttersprache,viele Worte fuer mich chinesisch!4)Habe gedacht alte Freunde zu finden,nicht alle moeglichen Hannelores usw. 5)Verstehe nichts von rank,vip u.v.m. und interessiert mich wenig 6)bin rein zufaellig bei euch „reingerumpelt,sehe aber keinerlei Zweck meine „Reise“ bei euch fortzusetzen,es sei denn,jemand erklaert mir in Analphabetensprache,WIE FUNKTIONIERT DAS DING……habt Mitleid mit mir..Hanni

  8. @ 4)Habe gedacht alte Freunde zu finden
    Hallo, Frau Schinhammer,

    Wenn Sie erst seit kurzem ‚computerisiert‘ sind und auch sonst nicht unbedingt prominent, dann haben diese verschiedenen ‚Hannelores‘ (vermutlich unter ’neue Suchergebnisse‘) rein gar nichts mit Ihnen zu tun.

    Also können Sie sich auf einige wenige Funktionen beschränken:

    1) In relevante Begriffe zu Hannelore – Etwas über sich erzählen aus der Zeit, aus der Freunde SIE dann finden und wiedererkennen können.
    2) Ansonsten Namen von früher in der Suche eingeben und schauen, ob der-/diejenige sich schon auf yasni eingetragen hat. Oder ob Sie jemanden vom Bild noch erkennen. Den/die können Sie dann anklicken und mit etwas Glück leitet Sie das weiter auf der Suche nach einer Kontaktadresse.

    Alles andere würde in Ihrem Computer-Anfängerdasein zu weit führen.

    @ habt Mitleid mit mir
    Hab‘ ich nicht, weil: Da sind wir alle mal durch. Nur fragen Sie sich mal . . . warum sind Sie nach so kurzer Zeit im Computer und Internet über yasni gestolpert ?

    Zufall oder wichtig ?

    Viele Grüsse,
    Andreas Wiedow

  9. reiner Zufall,probeklicken,bin aber recht erschrocken gleich meinen Namen zu finden!Da ihr ja schon eine mit meinem Namen habt,kann ich mich gerne zurueckziehen,sei’s weil kein Hahn nach mir kraehen kann,sei’s weil ich im Grunde nichts in Deutschland zu suchen habe.War vielleicht ein Moment Heimweh….. trotzdem ein Dankeschoen und ein Gruss aus dem sonnigen Sueden Hanni

  10. @ weil ich im Grunde nichts in Deutschland zu suchen habe.
    yasni ist nicht auf Deutschland beschränkt. Haben Sie sich denn schon ‚Ihr‘ Hannelore Schinhammer-Profil gesichert ? Nur dann funktioniert das. Ausserdem könnten z.B. ehemalige Klassenkameraden versucht sein, SIE zu finden.

    Kleiner Tipp noch . . . es gibt die Blog-Rubrik ‚Anregungen‘, in der Sie Ihre Wünsche (z.B. Leitfaden für Neulinge und Internet-Dummies) äussern können.

    Ich hab’s schon gemacht und yasni hat prompt reagiert.

    A presto,
    Andreas Wiedow

  11. The VIP

    Wäre ich a real VIP, hätt‘ ich keine Zeit
    hier bei yasni rumzuranken, nur aus Zeitvertreib.

    Und ’nen Muffi anzustellen, der für mich hier drückt?
    Gottchen, meine lieben Fans hielten mich für v’rückt.

    Erst wenn nicht mehr up to date, dächt‘ ich drüber nach.
    Doch dann rätseln viele Leut‘: „Ist der schon so schwach?“

    Darum siehst Du VIPs im Kino, Zeitung und TV
    und bei yasni tummeln sich – Du und ich, genau!

    Konrad Fischer
    Hofnarr

  12. Liebes yasni-Team,

    vielen Dank für die neuen Features, es ist nun sehr viel einfacher in den Bekannten und Links herumzusuchen, geht super! Wenn einer 138 Seiten voller Links hat und ich wollte wieder auf Seite 75 war das eine zeitraubende Arbeit, nun isses toll!

    Weiter so,
    Grüßi Tanja

  13. Pingback: aweber mailchimp

Kommentare sind geschlossen.