Yasni und immer wiedow alte Bekannte unter den Neuen

. . . Alles neu macht der Mai . . . erm . . . yasni, so scheint’s. Oder welche Erklärung haben Sie dafür, dass von Zeit zu Zeit altbekannte Gesichter mit offensichtlich neuem Profil bei den yasni-Newbies auftauchen ? Auch wenn ich dieses Thema im yasni-Blog, glaube ich, sowohl in 2008 und auch 2009 schon mal angesprochen habe, so . . .

. . . Mach‘ ich’s halt in 2010 nochmal . . . hehehe.

Weil mit jedem neuen Tag gibt es möglicherweise neue Sichtweisen, Einsichten oder sogar neue Kommentare von neuen Blogbesuchern zum Thema: Reputationsmanagement.

Wenn’s denn so einfach wäre. Oder anders gefragt, wann ist es denn einfach, sich von der alten Reputation zu verabschieden und sich eine neue zuzulegen ?

Meine Antwort: Wenn Sie mit Ihrer alten keinen Eindruck hinterlassen haben. Ansonsten hilft ein neues Profil nur begrenzt und ist meiner Meinung nach Zeit verschwendet. Für das alte.

Es gibt allerdings auch noch andere Überlegungen, die ich vielerorts immer wiedow zwischen den Zeilen lese . . . man will sich von den alten Verknüpfungen elegant lösen.

Funktioniert meiner Meinung nach nur begrenzt. Und hat auch nicht viel mit dem eigentlichen Thema zu tun:

Managen.

Meine Definition: Ich stehe in der Schei***** und komme damit klar (finde eine Lösung).

Reputationsmanagement: Ich gehe mit meiner Reputation um, auch wenn’s mal nicht so läuft, wie’s möglicherweise geplant war, weil . . . da gibt’s ja immer noch die anderen, die mich anders wahrnehmen als ich es eigentlich beabsichtigt hatte.

Was meinen Sie ?

Happy New Year 2010 – Das Jahr des Tigers

Andreas WiedowTwitter arow

One thought on “Yasni und immer wiedow alte Bekannte unter den Neuen”

  1. Menschen machen immer ähnliche Fehler und legen auch meist die selben Profile wieder an..

    Egal, wie oft man sich löscht, verabschiedet oder sich vornimmt, eine Fehlentscheidung nie mehr zu wiederholen. Stattdessen könnte man sich nur etwas zurückziehen, sich mit anderen Dingen beschäftigen und dabei überlegen, wie man nun vorgeht.. Wenn danach gelöscht wird, hat es eine andere Qualität als die oft vorkommenden dramatischen Löschungen, die meist wie eine Zeitungs- Schlagzeile zur Verbreiterdungszwecken angekündigt wird..

    Ich finde eine Löschaktion sollte nie spontan geschehen, noch dazu, wenn man dort, wo man sich löscht weiter liest, da man sich irgendwie gefühlsmäßig verbunden fühlt.. Eine Rückkehr ist okay, aber, spätestens dann soll man sich fragen, wofür man sich eigentlich verabschiedet hat obwohl man sein Profil auch ruhen lassen konnte, da Niemand in einer Internetplattform gezwungen wird, sich täglich einzuloggen.

    Oft sind andere private Probleme, die Menschen überfordern und sensibler machen, so, dass sie bei kleinen Unstimmigkeiten, ihr Problem z.B. auf ein Internet Plattform verlagern.. Nach der spontanen Löschung stellt man plötzlich fest, die Probleme sind noch immer da, abet dafür, das eigentlich geliebte Profil weg.. Gerade bei Yasni handelt es sich dabei um Profile, die Online Bekannte mit viel Zeitaufwand über Monate bewerten, was ich persönlich sehr schade finde, wenn sie mir einem Klick so weggeworfen werden.

    Wie immer, wir machen immer die ähnlichen Fehler, egal wie oft wir es uns vornehmen, sie höchstens stark modifiziert zu machen, Schwuppdiwupp, ist es wieder geschehen 🙂

    Ich gehe stark davon aus, dass die spontanen Profillöschungen eher zu Kompensationen von echten Problemen dienen.

    Menschlich allzu menschlich.(Nietzsche)

    Tropische Grüße

    Tedora

Kommentare sind geschlossen.