Montag ist Schontag

Gerade mit dem Montag geht „Deutschland“ recht unterschiedlich um, die „Maschine Mensch“ läuft am Morgen noch nicht recht auf den gewünschten Hochtouren. Wie kommt’s?

Der erholsame Sonntag war doch eigentlich energiebringend für den Start in die Woche? Doch wer weiss schon, dass bei vielen der Adrenalinspiegel gerade montags erheblich gesunken ist, der Hormonhaushalt verändert, der „innere Motor“ sich weiter nach Erholung sehnt und deshalb der gesamte Biorhythmus etwas ausser der Normalität geraten ist. Deshalb dazu ein Rat in eigener Sache für den gelungenen Start in Ihre Woche nun…

– The Empowerment of Your Better Life!

Nehmen Sie sich wie gehabt, so auch schon für viele in der vergangenen Woche zwei Minuten Zeit vor dem Aufbruch. Schließen Sie die Augen ohne (einzu-)  nicken, bewusst! Sehen Sie vor Ihrem inneren Auge in Ihren Spiegel der Seele, des Geistes – Ihr Thai-Chi und suchen Sie sich jetzt mit dem Ziel Ihre Stärken jetzt neu wiederzuentdecken.

Was macht Sie so beliebt in Ihrer Umgebung? Was war immer Ihr persönlicher Schlüssel des Erfolges in vergangenen Tagen, Wochen und Monaten? Wo liegen Ihre eigenen Charakterstärken, Ihre Kunst der Begegnung und das Rezept Ihres Charismas? – Ihre persönliche Note, die andere begeistert – Ihr Humor und Ihre Empathie? Ihr Charme und Temperament – “ Danke“! – Soeben sind wir, eigentlich sich selbst auf die Spur gekommen und haben noch mehr entdeckt, was SIE jetzt gerade persönlich ausmacht und hervorhebt von Anderen! – Sie sind nämlich einmalig und einzigartig!

Dieses Bewusstsein ist nun in Ihrem Inneren wiedererweckt worden, reanimiert und neu verankert im Geiste. Und Sie wissen, Ihr Geist steuert Ihr Verhalten, Ihre Ausstrahlung, Ihr Handeln!

……………… eine gute Vorrausetzung jetzt mit neuen, inneren Kräften in IHRE Woche zu starten, denn Sie werden erwartet! – Zu neuem kreativem Handeln als „Macher“ in unserer Gesellschaft!

Also wünsche ich Ihnen nun keinen „Montag als Schontag“ sondern Power, Erfolg und Bestätigung darin!

Ihr Stefan Gutensohn

21 thoughts on “Montag ist Schontag”

  1. Guten Morgen Stefan,
    guten Morgen Deutschland,

    so darf der Montag beginnen!
    Nun hab ich die nötige Power!
    Vielen Dank und einen super Montag!

    liegrü Carla

    1. Aj, aj, aj… Sie waren aber fix… da wollte ich noch schnell den ersten Kommentar zu Herrn Gutensohn schreiben und da schnappen Sie mir bereits die Pole Position. 😉

    2. danke carla ,für die blumen ,doch in der tat erlebe ich leider zu oft „den morgendlichen fehlstart“ in das arbeitsleben ,das muss nicht sein! also , lesen wir uns morgen wieder mit mehr adrenalin……salut Stefan

  2. Liebe yasni-Blog-Leser,

    wir möchten Ihnen allen gerne Herrn Gutensohn vorstellen… er ist ein neuer Gast-Autor/Kolumnist hier im yasni-Blog. Mit einer Art regelmäßiger kleiner „Morgengruss“ möchte er ehrenamtlich bei uns im Blog mitwirken, zumal er bereits in kurzer Zeit mehrere Yasnianer damit für sich gewinnen konnte.

    Und wir möchten gerne Ihre Feedback zu Herrn Gutensohn und seinen Beiträgen.

    Entweder hier in den Kommentaren oder vielleicht „anonymer“ via E-Mail an blog(at)yasni.de.

    Wir freuen uns auf Ihre Meinung und viel Spaß beim Lesen!

    Ihre inoffizielle yasni-Blog-Redaktion… 😉

    1. Hallo liebe Yasni Redaktion,

      ich schreibe zwar meine Kommentare in den Guten-Morgen-Blog möchte aber hier nochmals ganz persönlich meine Meinung vorbringen.
      Ich finde die Idee mit dem Blog-Gruss zum Morgen super gut. Stefan Gutensohn macht das einfach wunderbar. Es ist eine (be) greifbare Message
      die vielen Lesern ein anderes Morgengefühl ja sogar ein anderes Tagesgefühl gibt und ich sehe diesen Blog als eine echte Bereicherung für uns Yasni-Gemeinde.
      Ich wurde mir wünschen,hier meine Kurzeinstimmung für den Tag als eine liebgewordene Einrichtung immer besuchen zu können. In diesem Sinne und mit der Idee, das diese Geschichte ausbaufähig ist, danke ich im Voraus
      liebe Grüsse
      Jutta

  3. Für Anregungen , Anfragen und konstruktive Kritiken , bin ich sehr offen. Natürlich ist es schwierig , täglich auch das passende Clientel hier anzusprechen ,doch ein Versuch ist es wert ,denn eins sind wir alle hier ….“Mensch“ , ob Macher ,Manager oder Plegekraft….also lasse ichs hier morgens einfach menscheln ,sodass ich hoffe da ist für jeden was dabei , mal mehr – mal weniger!
    Ihr Stefan Gutensohn

  4. Guten Morgen, Stefan,schön, dass du jetzt hier bist!
    Wenn man es recht bedenkt, ist es ja eigentlich gar nicht so schwer, den Morgen leicht, gut, positiv anzugehen. Aber manchmal eben auch nicht …….

    Man kann selbst viel dazu tun. Und Stefan bringt Optimismus, ein Stück fehlende Power rüber, er leistet einen Beitrag, dass es trotz Regen, trotz fehlender Sonne, trotz unangenehmer Aufgaben ein guter Morgen wird.
    Danke dafür!
    Regina

    1. Liebe Regina , leider ist für viele eben nicht „normalität“ den Morgen so bewusst zu starten! meist hektik , frühstück und zeitung im Auto und gedanken noch woanders , das passt nicht zu meinen neuen Publikationen in Sachen Psychohygiene ,deshalb immerwieder mal hier morgens ein „i“ tüpfelchen ,eben für die ,die noch am verändern sind.liebe grüsse in die powerwoche wünscht Stefan Gutensohn

  5. Wünsche euch allen einen guten Wochenstart.
    Glaubt an euch selbst und glaubt an eure Stärken, mit etwas Glück kommt auch der erwünschte Erfolg !!!
    Liebe Grüsse, Dieter Gareis

  6. Liebe Marianne , nur wer sich selbst liebt , kann andere lieben!“ was ich schreibe bedarf am morgen nur 2 min. „Innenwind“ ,dann wirds zum Rückenwind – und den brauchen wir in den harten zeiten jetzt ganz besonders -denn wir sind die „Gesellschafter „und ohne uns geht nichts!“
    lieben gruss von Stefan

  7. Schönen guten Montag, lieber Stefan:) Es gab Jahre, da hab ich mich sogar auf den Montag gefreut (meine Lehre als Dekorateurin z.B.) Es ist natürlich klaro, wenn man Samstag udn Sonntag Faultage hatte, dass sich der Körper am Montag, nachdem der Wecker klingelte, erstmal wieder zurecht finden muss. Sonntag ab Nachmittag spät läuft so ab, dass ich die Bude cleen haben will, meine Tochter das Schulzeug gepackt hat, ich Termine checke…ich hab da so diese EigenART, dass für den MONTAG alls vorbereitet ist. Ansonsten ist er mir wurscht.

    Ja, ich bin dann hier mal her, schauen was der Stefan da so hat an Blog…(ich selbst habe und nehme mir nicht die Zeit für so eigene Blogs, egal wo, denn es badarf nunmal an viel Zeit) Ich habe bisher nie wirklich hier was gelesen, wo ich mir was raus ziehen konnte…aber mei…es ist auch eine schöne Möglichkeit mit Menschen zu kommunizieren. hm.

    Ich wünscfhe dir hierbei viel Spaß und Freude, und sicher werde ich ab und an mal..rein schauen:) Ist immerhin schöner, als nur Blogs zu lesen wo auf andere rum gehackt wird. Blogs benutzt wird, um seinen Müll los zu werden und so weiter.

    Nö..is erfrischend, kann sich entwickeln..mach mal weiter..:)
    Herzliche Grüße an dich
    und die andren
    Sanne
    PS: mir hat mal einer ne super böse Mail geschrieben. Ich würde ja da in den Blogs viele Schreibfehler haben, mich der „Vulgärsprache“ bedienen, nichtssagend sein, etc..ein vonundzu schreib das…Ich sage nur: Leben und leben lassen…und wer Rechtschreibfehler findet (sorry, bin wohl etws Legastheniker) soll sie behalten. *grins*

  8. PS: ich habe recht lange, natur gewachsene Fingernägel (derzeit türkis gepinselt) und tippe manchmal daneben..daher auch die Tippfehler. *lachbreit* Sorry, ich werde mir angewöhnen alles noch einmal vorher durch zu lesen..dickes Ehrenwort an alle und die VonUndZus;O)

  9. Danke Sanne , ich werte nicht nach der Rechtschreibung ,eher nach der message und die war mutmachend für weitere beiträge .dafür Danke! eine , unsere Gesellschaft besteht nicht nur aus unvulgären , Rechtschreibeathleten und das Wort akteptanz hat seinen wohlverdienten Platz , deshalb sollen auch die Kritiker Ihrem Dienst gerne nachgehn , mit einem Schmunzeln von mir.
    Lieben gruss für den langen Kommentar es grüsst Stefan Gutensohn

  10. Ach, lieber Stefan, hätte ich doch nur vorm Start in den Arbeitstag auf deine erfrischenden Worte schauen und diese verinnerlicht für mich und meine Kursteilnehmer, mitgenommen. Nach herrlichem Sonnenschein gestern, folgte heute tristes Regenwetter und zudem grauer Montagskater (nicht alkoholisch, sondern der Tieffall nach dem energetischen Stimmungs-Hoch).
    Gerne hätte ich die Menschen um mich eingeladen in eine Besinnung nach deiner Anregung – es hätte so gut in unser Thema:“Selbstpflege“ gepasst.

    Lieber Stefan, wie ich sehe, bist du nicht nur ein Zugewinn für mich, sondern für die Yasniwelt. Klasse Idee, dich für die Tagesworte zu engagieren und Hut ab, dass du dies ehrenamtlich machst, passt zu unserer Woche des Ehrenamtes hier in Deutschland.

    Kurz und knapp DANKE!

    1. die ehrenamtlichkeit lebt vom dank und einem herzenslächeln , ist das nicht mehr wert als geld und gut auf dem weg zum vorhof des himmels , liebe barbara? du weisst es ! denn dein zu betreuuendes clientel ist von dankbarkeit unerschöpflich, gerne komme ich mal zum morgengruss in eure runde , als gewinn für mich! dir einen schönen abendausklang , und morgen früh ist es besonderes thema für dich! “ heilende hände“ willkommen für 2 min . morgengruss mit stefan gutensohn

  11. Und was erwartet uns morgen früh? na auf jedenfall ein guten morgen deutschland , mit 2 min . innehalten , um innere kräfte für den tag wieder zu erwcken ,also zu reaktivieren ,verlorene schätze im wesen mensch ! mein tip ! lesen Sie nicht Ihr horoskop für 2 min.,sondern gestalten Sie Ihr horoskop für a better day of your live …
    mit wertschätzenden grüssen
    Ihr Stefan Gutensohn

  12. stimmt hartmut , danke für jegliches positives denken ,das macht mut in oftmals schweren zeiten!

Kommentare sind geschlossen.