Viel Luxus für Jedermann für wenig Geld?

Einen regelrechten Durchmarsch gab es letzte Woche bei den yasni-Neulingen zu beobachten. Wer Luxus wollte, ob er nun wollte oder nicht – bekam ihn sie es ? . 19 Jahre lang gereift . . .

. . . Ein pures Versprechen. Oder ?

Über Nacht war dann der Luxus verschwunden, der Traum geplatzt. Wobei ich das Gefühl hatte, dass die meisten gar nicht wussten, dass sie plötzlich von Luxus umgeben waren.

Tja, wenn Sie sich auf der Startseite anzeigen lassen, dann müssen Sie das entweder verkraften können, dass Sie urplötzlich in anderem Lichte dastehen und Ihre Frau sie fragt, was Sie denn mit einem 19 Jahre alten Luxus eigentlich anfangen wollten, wo Sie doch sonst eher auf Sauerfleisch und Knipp* stünden.

Oder Sie achten proaktiv sorgfältig darauf, dass Ihre – automatisch – bestätigten Kontakte auch entsprechend Ihrer Wünsche sorgsam gepflegt werden.

Oder . . . Sie verfolgen den Open-Networker-Ansatz**, nach dem es Ihnen egal ist, wer sich in Ihren Kontakten tummelt nach dem Motto: Die Masse machts. Und die Gemeinde wird sich schon selbst regulieren. Bzw. yasni dazu veranlassen, irgendwelche Ungereimtheiten aus dem Weg zu räumen ?

Und da habe ich dann auch gleich die Frage an yasni . . . wie steht yasni zu solchen Accounts und warum hat yasni hier gegebenenfalls gelöscht ?

Ach ja, und mittlerweile is der Luxus unter anderem Namen wiedow aufgetaucht und macht einen ähnlichen Durchmarsch . . .

Auf wiedow sehen.

Ein Beitrag zur Vorweihnachtszeit aus der Reihe ergo-wiedow . . .

ergo-wiedow, Beiträge für den Christbaumschmuck, wenn’s mal wiedow nich für Pasperleys gereicht hat . . .

* Knipp = die norddeutsche Version des bekannten schottischen Haggis

** yasni ist KEIN Netzwerk

2 thoughts on “Viel Luxus für Jedermann für wenig Geld?”

  1. Andreas, der Falkenauge sieht alles..

    Ich denke, wenn sich ein Produkt auf dem Markt halten kann, kann es nur, wenn auch dafür Bedarf vorhanden ist. Gerade die älteste Branche der Welt beweist uns diese Feststellung seit Jahrtausenden, egal wie sich Menschen darüber empören oder glauben, durch Augen davor zuzumachen, sich davon zu distanzieren. 😉

    Auch Yasnianer sind Menschen mit menschlichen Bedürfnissen. Viele scheinen mir noch sehr Traditionen verbunden zu sein und, wollen anerkannte Berufe aktiv unterstützen, damit sie nicht aussterben.. Es ist doch Begrüßenswert, wenn wir die weltweite Wirtschaftskrise berücksichtigen, oder?

    Manuela kommt, Manuela geht, Emanuela kommt, Emanuela geht.. Kreislauf. User, die Manuela als Manuela oder Emanuela gerne sehen, hoffen sehnsüchtig auf ein Wiedersehen. Außerdem bald kommt die Weihnachtszeit.. Fest der Liebe, es passt doch prima dazu, wie die Faust aufs Auge*g*

    Menschlich allzu menschlich und, es ist okay so, wenn nur der freiwillige Bedarf damit gedeckt wird, natürlich ohne Zwangmissionage bei, an manchen Traditionen Desinteressierten.

    🙂

    Frohe Vorweihnachtsgrüsse aus Paraguay

    Tedora

  2. @** yasni ist KEIN Netzwerk

    Ja, eben d’rum, wollen sich bestimmte Manuelas nicht vernetzen, sondern schnellst möglich gefunden werden. Yasni ist eine wunderbare Personensuchmaschine.. Da suchen Personen nach Personen und, Personen lassen sich von Personen finden.

    Yasni ist auch gut für Reputationspflege. Jeder hat bei Yasni die Freiheit, sich so…darzustellen, wie sie/er am liebsten wahrgenommen werden soll.

    Es passt doch 😉

    Was Yasni sicherlich nicht sein kann/darf ist, die freiwillige und ehrenamtliche, höchste Online-Kontrollinstanz zur Zwangseinhaltung der gesellschaftlich erwünschten Moral- Kodex. So sehe ich es.

    😉

Kommentare sind geschlossen.