Rufpflege aus der Sicht von Google

Etwas neues aus der Rubrik Auch Google hat mal schlechte Tage: Das ist schon durchaus kurios, welche Anzeigen mir Google Instant bei einer Suche nach Rufpflege auf der Ergebnisseite ausspuckt:

Rufpflege bei Google Instant

Meinten Sie: Hufplege? Nein, ich meinte schon Rufpflege! Warum sollte ich nach Hufpflege suchen?

Und weshalb ich hier diverse Anzeigen zum Thema Pferdehufpflege, Strahlfäule oder Sommerekzem bekomme, entzieht sich auch meiner Kenntnis. So zu 100% passt das Matching hier jedenfalls nicht…Nobody is perfect – auch Google nicht! 😉

Technorati-Tags: ,,

6 thoughts on “Rufpflege aus der Sicht von Google”

  1. Das wird ganz einfach daran liegen, dass sich mehr Menschen Gedanken um ihren guten Huf als um ihren guten Ruf machen. DAS sollte einem zu denken geben.

    Immerhin betrifft das nur die Anzeigen… Solange der Suchende bei seiner eigentlichen Suche nicht bevormundet wird, stört das ja nicht.

  2. @Oliver: Ja, direkt störend ist es nicht. Aber dennoch spannend, was einem Google da für Anzeigen vorschlägt. Und mit den Gedanken zum guten „Huf“ hast du in vielen Fällen leider (noch) Recht.

  3. Google ist groß aber nicht perfekt. Es ist immer einfach auf der Nummer 1 zu schießen und teilweise lustig zu sehen wen Google Fehler macht. Aber Huf und Ruf sind beide GUTEN. Ich denke Yahoo findet es Super.

Kommentare sind geschlossen.