Hintergründe zum neuen Yasni-Ranking

Alles wird anders, alles wird gut, nichts bleibt, wie es ist. Veränderung. Alle erleben es gerade mit der Aschewolke, die sich – aus Island kommend – über halb Europa gehängt hat. Krise. Chance ? Beides ist im Chinesichen miteinander verwandt. Genauso wie beim veränderten Yasni-Ranking über Nacht.

Da haben einige gleich eine Krise bekommen und nutzen die wahrscheinlich verschlechterte Position, um mit Trara ihren eigenen Abgesang – sprich Löschung des Profils – einzuläuten. Waren die denn wirklich da oder haben sie sich Zeit ihrer Anwesenheit von anderen instrumentalisieren lassen ? Wieviele haben mit falschen Karten gespielt ?

Andernorts las ich, dass sich ein ehedem mehr oder weniger prominentes Mitglied verabschiedet hat, weil es ihm zuviel wurde. Ich habe auch nach dem, was ich am Rande so mitbekommen habe, eine genaue Idee, was zuviel wurde . . .

Und es war nicht nur der Klickzwang, jedem ‚Bekannten‘ gerecht werden zu müssen.

Wann wachen Sie auf ? Yasni wird immer wacher. Entwickelt seine Tools stets weiter und hat die Nasenspitze stets eine Nasenlänge vor allen anderen. Weil Yasni nicht hinterher läuft, sondern vorneweg.

Auch bei den Kriterien für Prominenz und Ranking. Und dazu braucht man weder Hellseher zu sein, noch Hirnchirurg. Und auch keine speziellen Insiderdrähte zu Yasni.

An was wird denn wohl grundsätzlich geschraubt und entwickelt ?

Suche. Benutzerfreundlichkeit. Ausschluss von Missbrauch.

Und das Letztere ist das, was ich hinter dem aktuellen Ranking vermute. Es war mal wiedow an der Zeit, längst überfällige Fakes zu löschen. Und darunter hatten die zu leiden, die . . .

1. die Fakes angelegt und damit sich selbst durch-, kreuz-, quer-, und hochgeklickt hatten.

2. grundsätzlich und ohne näheres Hinsehen jeden als neue/n Bekannte/n bestätigen, und damit eben auch die Fakes.

Und da kann ich den Ärger derjenigen, die darauf unwissentlich viel Zeit verwandt haben, schon verstehen. Und vielleicht . . . nur ganz vielleicht . . . können Sie jetzt langsam das nachvollziehen, was professionelle Reputationsmanager auf Yasni tun.

Bestätigen, ja. Aber mehr nicht, es sei denn, man kennt sich woanders her, hat eine Beziehung aufgebaut oder ist sich möglicherweise schon mal bestenfalls im richtigen Leben begegnet.

Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf – mit Begründung – kommentieren.

Viel Spass !

Andreas WiedowTwitter arow

5 thoughts on “Hintergründe zum neuen Yasni-Ranking”

  1. Ich habe es oft geschrieben, wiederhole mich aber gerne..

    Ich sehe das „Ranking- Spiel“ nur als eine nette Geste von Yasni- Bertreiber und genieße wohl, den höheren Rank, vorallem aber die Vorteile eines aktiven Yasni Profils für meinen Internet Auftritt… Aber.. Einen Anspruch auf die aktuellen Ranking-Position habe ich nicht, weil diese von mir weder gekauft noch geleast worden ist.. Sie passt sich lediglich den aktuellen Algorithmen an, die von Betreiber vorgesehen sind, aber auch veränderbar sind..

    Ich habe erst nach einer freundlich gemeinten privaten Mitteilung erfahren, dass die Rankinglisten wieder mal „durchgeschüttelt“ wären.. Ich sah nur eine veränderte Liste, die bereits X mal erklärt worden ist, auch in Verbindung mit Accounts zusammanhängt, die aus verschiedenen Gründen gelöscht werden..

    Wieder kein Weltuntergang, wieder nur eine Lebensunwichtige Veränderung.. Nichts neues im Yasni- Lande außer…

    http://www.uk.ecademy.com/module.php?mod=club&t=946830

    Liebe Grüsse

    Tedora

  2. Nun ja, als „Prädikatsjurist“ ist man eben bei der deutschen Sprache eher pingelig!!

    Deshalb sollten sich die sog. festangestellten Redakteure – ob diese nun Abitur haben oder auch nicht – ein wenig bei der Zusammenstellung Ihrer Fragen und deren Auswertung Zeit nehmen!!

    Die Floskel „Alles wird gut“ habe allmählich ziemlich satt!! Jörn

    1. Habe fertig ?

      Ich gebe zu, dass ich sogar zwischen den Zeilen gelesen habe, sich mir der Sinn dennoch nicht ganz erschloss. Wenn Sie gelegentlich noch etwas elaborieren wollen ?

Kommentare sind geschlossen.