Mein Yasni-Profil gehört mir

Jemand hat meine Identität geklaut – man stelle sich vor:

Man möchte seinem Yasni-Profil ein neues Suchergebnis zum eigenen Namen hinzuzufügen – und dann stellt man fest, dass sich bereits ein anderer Nutzer dieses Ergebnis zugeordnet hat…oder schlimmer:

Eine andere Person “klaut” einem seine Online-Identität! Namen…Suchergebnisse… Fotos… also ein klarer Fall für Yasni und professionelles Online-Reputationsmanagement.

Daher unser heutiges Thema: Das Profil gehört mir!

Folgendes Szenario:

Angenommen, mein Name ist “Max Mustermann”. Ich habe noch kein eigenes Profil bei Yasni, habe aber über Yasni nach meinem Namen gesucht. Ich entdecke, dass es bereits einen angemeldeten Nutzer mit dem Namen “Max Mustermann” gibt (soll ja bei dem ein oder anderen Namen vorkommen…).

Soweit so gut…aber:

Der dem existierenden “Max Mustermann”-Profil zugeordnete Wikipedia-Artikel beschreibt ganz eindeutig mich, und nicht meinen Namensvetter!

Erster Schritt:

Ein Klick auf “Das Profil gehört mir!” im Profil des anderen “Max Mustermann”:

Yasni - Das Profil gehört mir!

Über das sich öffnende Fenster “Dies ist Ihr Personen-Profil?” können Sie nun Verbindung mit Yasni oder direkt mit dem anderen Nutzer aufnehmen. Im schlimmsten Fall würde sich hier der Yasni-Support einschalten und sich der Sache annehmen.

Yasni - Dies ist Ihr Personen-Profil?

Es ist allerdings auch schon vorgekommen, dass unsere Nutzer testweise oder versehentlich auf “Das Profil gehört mir” geklickt und damit andere Yasni-Nutzer ordentlich erschreckt haben. Das hat unser Support alles schon erlebt…

😉

Diese Nutzer werden dann ebenfalls aufgefordert, ihre Identität nachzuweisen und sind verständlicherweise in Sorge darüber, wie mit ihrem Profil verfahren wird. Einige Nutzer befürchten im ersten Moment sogar eine Löschung ihres Profils…hier kann ich aber alle Yasnianer beruhigen!

Unser Support-Team arbeitet sehr, sehr sorgfältig…es wird also niemals passieren, dass ein Nutzer Schaden nimmt, nur weil aus Versehen auf “Das Profil gehört mir!” geklickt wird!

Einen kurzen Beitrag zu diesem Thema finden Sie auch in unserer Yasni-Hilfe.

4 thoughts on “Mein Yasni-Profil gehört mir”

  1. Angenommen, ein anderer yasni-User ‚hinterlässt‘ sein ‚Häufchen‘ an Gedanken auf meinem Profil/Gelände. Wem gehört diese ‚Hinterlassenschaft‘, wenn es sich um . . .

    a) Einen originären Eintrag des Hinterlassenden bei mir handelt (also sein Bild auch den Beitrag ziert) ?

    b) Einen Kommentar zu einem meiner eigenen Beiträge/Links handelt ?

    Darüber hinaus . . . darf der- bzw. diejenige diese Hinterlassenschaft dann 1:1 für das eigene Profil nutzen ? Auch mit Kopie von Texten, die vom Profilinhaber stammen ?

    Und welches Vorgehen empfiehlt mir der yasni Customer Service, wenn ich als Profilinhaber mit einer nicht autorisierten Kopie meiner Inhalte durch Andere nicht einverstanden bin ?

  2. Unsere Empfehlung ist hier, den betreffenden Nutzer anzuschreiben und das Problem direkt zu klären. Im Notfall würde hier natürlich auch der Support noch als Vermittlung eingreifen können…

    Grundsätzlich ist es aber so, daß der Profilinhaber im eigenen Profil Hausrecht hat. Er kann alle Links, Beiträge und Kommentare löschen – aber: er darf die hinzugefügten Einträge natürlich nicht entgegen dem Urheberrecht weiterverwerten!

  3. Mir wird immer ganz schwindelig, lese ich von solchen Sachen. Habe auch schon manchmal überlegt, wie es dazu kommen kann, dass versehentlich oder auch nicht andere Online-Informationen von wiederum anderen Nutzern bei sich in Profilen beinhalten. Aufgefallen ist mir bisher, dass beim Aufruf „Neue Suchergebnisse hinzufügen“ (zum eigenen Profil) oft Links angezeigt werden, die wahrlich nur wegen Namensgleichheit dort erscheinen. Stellt sich die Frage, ob dann nicht all zu automatisiert auf „Markierte Suchergebnisse hinzufügen“ geklickt wird, z.B. bei an Kontakten und Seiten sehr „reichen“ Profilen , denn da bewundere ich oft die Inhaber solcher, wie sie stets mit ihrem ganzen großen „Berg“ an hinzugefügten Informationen fast täglich fertig werden. Mir reichen schon unter 100 Kontakte, um dazu etliche Stunden zu brauchen (derzeit nicht, bin krank, aber sonst), wenn ich auch noch gern dort lese, wohin ich mich klicke.
    Sofern ich zu „Suchergebnisse hinzufügen“ wandere und neue Links sichte, dann prüfe ich diese auch erst, ehe ich sie hinzufüge oder sortiere auch mal selber aus, sind welche darunter, die dann gar nicht anzeigen oder nur auf äußerst umständlichen Wegen, was zu mir selbst gehört. Bei noch mehr Kontakten und Link-Informationen glaube ich, hätte ich damit auch große Probleme, die echte Übersicht zu behalten. Daher bin ich auch überzeugt, dass die allermeisten Fälle von „Falschinformationen“ in Profilen eher automatisiert und irrtümlich zustande kommen, denn mit einer Absicht.
    Eindämmen oder gar ausschließen ließe sich so etwas sicher, gäbe es eine Art Bonus für wirklich identische/ authentische Profile, nicht nur in Form von Smilies, die alle User verteilen dürfen sondern von yasni oder ähnliche Idee – ich habe auch nur den gedanken daran, keine ausführbare. VIP und Smilies sind jedoch eher nicht geeignet, den Fehl-Informationen in Userprofilen wirklich Abhilfe zu schaffen.

Kommentare sind geschlossen.