Zwei Drittel der Internetnutzer führen Online-Check bei der großen Liebe aus

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. In einer Umfrage zum Valentinstag haben wir unsere Nutzer gefragt, ob sie der Liebe blind vertrauen. Das Ergebnis zeigt, dass es drei unterschiedliche Beziehungstypen gibt. Nur für ein Drittel der Befragten stellt ein Online-Check des Partners bereits einen Vertrauensbruch dar. Die Mehrheit der Nutzen hingegen überprüft regelmäßig den digitalen Fußabdruck, den die große Liebe im Netz hinterlassen hat. Ein Drittel der Befragten tut dies sogar aus Angst vor den finanziellen Folgen, die aus blindem Vertrauen resultieren können.

Ein Online-Check der Partnerin oder des Partners gehört für den größeren Teil der Internetnutzer inzwischen zum Alltag. Dies mag auf den ersten Blick unromantisch klingen, zeigt aber deutlich, dass der gute Ruf im Netz inzwischen auch in Beziehungsfragen eine große Rolle spielt. Um sich schnell einen Überblick über Spuren im Netz zu verschaffen, bieten wir das „E-Mail Monitoring“ an. Damit erhält man durch Yasni einfach und kostenlos einen Überblick über alle neuen Informationen zum eigenem oder dem Namen der großen Liebe.

Die Umfrage-Ergebnisse im Detail:

Yasni fragte über 1.000 Internetnutzer in Deutschland: Vertrauen Sie Ihrer Liebe blind?

35%: Ja – das ist die Basis einer Beziehung, Online-Check ist Vertrauensbruch.

31%: Ja – aber eine Online-Check ist ja kein Vertrauensbruch.

34%: Nein – blindes Vertrauen kann teuer werden.

2 thoughts on “Zwei Drittel der Internetnutzer führen Online-Check bei der großen Liebe aus”

Kommentare sind geschlossen.