Girls‘ Day sorgt für Überstunden

Gestern, am 25. April 2013, fand der Girls’ Day statt und auch Yasni hat sich daran beteiligt. Girl’s Day? Wer oder was ist ein Girl’s Day? Wikipedia beschreibt diesen kurz und knackig als einen “einmal im Jahr stattfindenden Aktionstag, der speziell Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen.” Und damit ist man bei einer Personensuchmaschine wie Yasni natürlich genau richtig. Ziel ist es, dass sich junge Mädchen auch für Berufe begeistern, die eigentlich eher von Männern ausgeübt werden. Gefördert wird das ganze unter anderem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Europäischen Union.

Bei Yasni hatten wir mit unserer “Stellenausschreibung” vor allem eine zukünftige IT-Entwicklerin oder Server-Administratorin gesucht. Und es scheint unserem jungen weiblichen Gast dann auch sehr viel Spaß gemacht zu haben. Wir mussten sie nämlich irgendwann gegen 13 Uhr freundlich, aber bestimmt in die Mittagspause schicken. Und als wir dann irgendwann selbst gegen 18 Uhr so langsam mal Feierabend machen wollten, war sie immer noch fleißig am Webserver installieren. Die Nachfrage, ob sie dann in ihren Schulferien wieder vorbeikommen dürfte, hat uns dann völlig überzeugt, dass es einigermaßen gefallen hat.

girls day

Ich denke, der Girls’ Day im Hause Yasni war somit für alle Beteiligten ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Als kleines Dankschön haben wir dann von unserem fleißigen Girl auch noch diese extrem coole Zeichnung angefertigt bekommen, die nun voller Stolz unsere Bürowand verschönert.

One thought on “Girls‘ Day sorgt für Überstunden”

Kommentare sind geschlossen.