Die richtige Sprache für das Exposé finden

Yasni wächst und wird immer internationaler. Begonnen haben wir mit unserer Personensuche 2007 zunächst im deutschsprachigen Raum mit Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dann kam sehr bald Englisch als zweite Sprache und die Domains für die USA und UK hinzu. In den folgenden Jahren expandierten wir nach Frankreich, Italien, Spanien, Russland, Kanada, Niederlande, Australien, Brasilien, Belgien, Dänemark, Norwegen und Saudi-Arabien. Und die nächsten Länder sind auch schon ganz fest in der Planung.

Grundsätzlich ist es bei Yasni so, dass die jeweilige Domain und die Sprache unabhängig voneinander sind. Es gibt Sprachen wie Englisch und Französisch, die in mehreren Ländern gesprochen werden. Und es gibt Länder wie die Schweiz oder Kanada, in denen mehrere Sprachen gesprochen werden. Aus diesem Grund ist es bei Yasni grundsätzlich so, dass jede Domain mit jeder Sprache genutzt werden kann.

Ein Beispiel:

Ein gebürtiger Russe, der in Deutschland lebt, aber in einer Firma arbeitet, in der nur Englisch gesprochen wird – welche Sprache soll er für sein Exposé verwenden? Ganz einfach: die Sprache, die er verwenden möchte! Er kann sein Exposé auf Russisch, auf Englisch oder auf Deutsch verwenden. Oder auch in einer anderen Sprache, falls er zum Beispiel gerade einen Spanischkurs belegt hat und etwas üben möchte.

An der Funktionalität unserer Seite ändert sich dabei überhaupt nichts. Es ist völlig egal, ob der Nutzer in seinem Exposé ist, auf einem fremden Exposé oder auf einer unserer Suchergebnisseiten.

Die Sprache selbst kann in den Exposé-Einstellungen verändert werden:

Aktuell haben wie hier Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Russisch, Arabisch, Dänisch, Schwedisch und Norwegisch im Angebot. More to come!

2 thoughts on “Die richtige Sprache für das Exposé finden”

Kommentare sind geschlossen.