Yasni und die Negativ-Smiley-Bande

. . . Taucht die Frage an yasni auf . . . „Muss das denn sein, diese Negativsmileys ?“. Und yasni sagt, „ja, dat mut.“ Is‘ doch auch klar, warum das sein muss . . . sagt Kalkül, die wesentliche KomponEnte im Marketing der Erfolgreichen . . .

. . . Weil, erstens bilde es die Wirklichkeit ab, in der es auch so ’ne und so ’ne gäbe, zweitens würde es immer wiedow dazu gut sein, die Gemüter und damit den Traffic anzuheizen und drittens . . .

Hätten Sie auf Dauer doch nix mehr zu reden oder an yasni-Links in Ihr Profil einzupflegen, wenn’s die Negativ-Smileys und damit keine Aufreger gäbe. Vom Wiedow mal abgesehen. Aber der spielt mit seinem Profil eh‘ ausser Konkurrenz und nutzt yasni für’s Business . . . bäh ! . . . Gleich mal checken, ob mein Negativ-Smiley bei ihm noch an der richtigen Stelle is‘ . . . jawoll ja.

Neee, aba jetz‘ ma‘ ernshaff . . . ick meine . . . meine 7 Negativsmileys is‘ ja echt’n Hammer. Nich‘ dass ich die nich‘ ab könnte. Kann ich. Aba . . . wissen würde ich ja schon gerne, wer die mir gegeben hat. Und dass sich da keiner traut, mir das offen einzugestehen . . .

STOPP

Eingestehen. Muss gar nicht sein. Sehen Sie auch so, wenn Sie 1 und 1 zusammen zählen können und die letzten Besucher Ihres Profils etwas genauer unter die Lupe nehmen. Dann sehen Sie doch ganz genau ‚Abweichungen‘ zwischen denen, die völlig aus dem Nichts auftauchen und ansonsten keine Spuren hinterlassen haben und denen, die wie sonst auch, gestimmt haben und Ihnen eine Nachricht haben zukommen lassen.

Nur, was hilft Ihnen jetz‘ die Ahnung ? Gar nix. Oder wollen Sie ‚blind‘ Negativsmileys zurück geben ?

Und selbst wenn Sie’s wüssten . . . wie im richtigen Leben . . . angenommen ich würde jemandem in’s Gesicht sagen, dass ich ihn/sie nicht mag . . . worauf würde ich mich einlassen ?

Genau, ich würde mit einem gewissen Mass an Wahrscheinlichkeit die Büchse der Pandora und unendliche Dialoge eröffnen, für die ich gar keine Zeit habe(n will).

Wenn mir also vereinzelt zu Ohren kommt, dass Negativ-Smiley-Verteiler Feiglinge wären, so halte ich das eher für einen Ausdruck des ‚Unbedingt-Wissen-Wollens‘ von seiten des Absenders als für einen Fakt.

Im Übrigen . . . Negativ-Smileys, so wie Sie sie hier auf yasni finden . . . haben Sie auch auf jedem anderen Netzwerk . . . nur in anderer Form. Und nicht ganz so oberflächlich.

Oberflächlich. Womit wir bei des Pudel’s Kern wären. yasni und seine Benutzerschar ist oberflächlich. Auf den ersten Blick. Und zieht genau damit die Massen an und ist erfolgreich. Jeder darf so sein, wie er is‘ . . . darf hintenrum lästern und anderen unerkannt einen ‚reinwürgen‘ . . . wenn ihm/ihr danach zu Mute is‘. Wie im richtigen Leben. Da bekommen Sie doch auch nicht mit, warum der Wind Ihnen urplötzlich wie eine steife Brise in’s Gesicht peitscht. Wir leben in einer Neidgesellschaft und Viele ergötzen sich am Hörensagen aus dritter Hand, um von ihrem eigenen Schicksal abzulenken.

Die, die etwas tiefgründiger sind, für die bietet yasni auch jede Menge. Aber die . . . lassen sich auch von so’n paar Negativ-Smileys überhaupt nicht aus der Ruhe bringen. Ganz im Gegentum. Zumindest, was mich angeht . . . sind die Negativ-Smileys geschäftsfördernd und bringt gestandene Geschäftsleute dazu, mit mir Kontakt aufzunehmen. Auf yasni. Hält mir die weniger Gestandenen dafür vom Leibe und spart mir Zeit.

Witzigerweise hat die Flut der Negativ-Bewertungen bei mir abgenommen, als es nachvollziehbar wurde, aus welchen Richtungen die Vergabe erfolgte. Und aus den gleichen Richtungen höre ich dann immer wiedow . . . ‚Feiglinge‘ . . .

Tja . . . überlegen Sie sich also, bevor Sie mit Ihrem Finger auf andere oder nach draussen zeigen . . . es zeigen immer mindesten drei Finger auf Sie zurück . . .

Also . . . zeigen Sie mehr Standing und stehen Sie dazu. Oder, wenn Sie’s gar nicht mehr aushalten können, dann löschen Sie halt Ihr Profil und starten nochmal jungfräulich neu . . .

ergo wiedow

81 thoughts on “Yasni und die Negativ-Smiley-Bande”

  1. @wiedow, dieser Beitrag ist wiedow ‚mal der Hammer.
    Zu den Negativsmileys sage ich nur: „Beim ersten Mal, da tut’s noch weh!“ 😉
    @angenommen ich würde jemandem in’s Gesicht sagen, dass ich ihn/sie nicht mag . .
    Ist auch ganz einfach, man trink vorher mit der Person auf Du, setzt sich auf den Schoß der Person, schaut der Person mit großen blauen Augen ins Gesicht und sagt: „Du bist voll Sch…. !“
    So passiert auf einem Geschäftsessen.

    Guten Appetit!!
    Yep, that’s it!!
    Conny

    1. @…ganz einfach… man setzt sich auf den Schoß der Person… und sagt: “Du bist voll Sch…!”

      Das sagt sich so leicht, liebe Frau Hoffmann, bei einem Mann scheitert es bereits bei Step 2: sich jemand einfach so auf den Schoß setzen. 🙂

      1. Ich hab‘ mich zwischendurch gefragt, was wohl in Bad Abbach passieren würde, so ich auftauchte – ich kenn‘ da virtuell so ’nen Werbefuzzi aus Ösiland, dem traue ich das zu . . . hehehe . . . bis auf den Satz . . . der is‘ wohl zu hochdeutsch . . .

        1. Nachdem es auf meinen letzten Kommentar hin reichlich Stornoandrohungen für das yasni-Usertreffen gab . . . hier Entwarnung:

          Ich werde definitiv nicht daran teilnehmen.

          Wünsche Allen viel, viel Spass.

          1. @wiedow

            … Letztlich braucht’s dann nur noch eines Kommandos und alle schlagen gleichzeitig mit den Negativ-Smileys zu ?

            ja, ja ….so mir geschehen, oha

            da gebe ich ihnen aber wirklich ausnahmsweise mal Recht
            das gabs noch nie

            @wiedow

            …. Ich werde definitiv nicht daran teilnehmen.

            Schade, schade

            Ich würde kommen, wenn Sie auch kommen

            So eine Podiumsdiskussion mit Ihnen, da würde ich mich aber riesig freuen
            da würde ich sogar meinen Betrieb 3 Tage alleine lassen

            Vor laufender Kamera und der von Ihnen zitierte Werbfuzzi würden den
            Film auch wunderschön kommentieren. Das wärs doch, oder?

            Überlegen Sie es sich doch noch mal, ob Sie nicht doch noch kommen
            Es gilt doch die Parole: dem mutigen gehört die Welt
            Und was sollen denn die paar Stornos

            Dieter Schirm

    2. Hallo Conny,

      dieses war wohl ein Geschäftsessen voller Emotionen. Gerne hätte ich noch die Fortsetzung gehört. ;-))

      Auf jeden Fall empfiehlt es sich für Begegnungen dieser Art einen Coach dabei zu haben.

      Psychologen haben übrigens auch sehr viel Freude an solchen Themen.

      Trainer würden gerne ein Konzept erarbeiten für ein gekonntes Geschäftsessen, schließlich sollte am Ende ein Erfolg stehen. ;-))

  2. Hallo Herr Wiedow,
    Hallo @ ALl,
    wieder einmal schön aufgegriffen, das Thema mit den sog. „Heulies“. Doch ging es nicht mehr darum, dass sie anonym vergeben werden, was einfach Nährboden für Intrigen und gezielte „Mobbing“-Aktionen bietet?

    Mir ist bis dato nicht klar warum das sinnvoll sein soll. Genau dies spiegelt einen recht „kranken“ Teil unserer Moderne wieder, der deutliche Anstiege von Mobbing-Opfern verzeichnet. Ist das wirklich gewollt? Diesen Teil der modernen Geschäftswelt zu spiegeln….?
    Für mich ist das absurd. Arbeite ich doch mit Menschen, die Opfer solcher Aktionen sind, allerdings nicht auf Yasni.

    Übrigens, schade, Herr Wiedow, Sie nicht in Bad Abbach zu treffen. Wäre sicher sehr interessant.

    Herzliche Grüße und vielleicht klappts beim nächsten Treffen :-))

    Markus R. Angerer

    1. @ Doch ging es nicht mehr darum,

      Meinten Sie ‚mehr‘ im Sinne von ‚eher‘ und deuten Sie damit an, dass auf yasni diese Negativ-Smileys gezielt von Rudeln und Rotten gegen einzelne User vergeben werden ?

      Aaaalso . . . einer als Ursprung hat – aus welchen Gründen auch immer – was gegen einen anderen. Dann verbreitet der unter seinen Spezies so lange Gerüchte über den anderen, bis keiner mehr weiss, was Wahrheit und Fantasie is‘ und jeder es für bare Münze nimmt. Letztlich braucht’s dann nur noch eines Kommandos und alle schlagen gleichzeitig mit den Negativ-Smileys zu ?

      Meinten Sie sowas ?

  3. Ja, Herr Wiedow,

    genau diese Gefahr sehe ich und möchte hier auch darauf hinweisen. Wären die Bewertungen offen, also auch der „Heulie“-Verteiler namentlich sichtbar könnte dem vorgebeugt werden.

    🙂 So war`s gemeint.

  4. @ also auch der “Heulie”-Verteiler namentlich sichtbar

    Tja, finden Sie sich damit ab, dass genau das nicht passieren wird. Suchen Sie nach anderen Lösungsmodellen.

  5. Das ist sehr schade, Herr Wiedow.

    Ich frage mich, was Sie da so sicher macht???
    Doch ich wäre nicht der Angerer, wenn ich mich mit Ihrer Aussage begnüge.

    @ finden sie sich damit ab,

    Nein, möchte ich nicht, denn ein anderes Beispiel zeigt, wie schwierig das ist.

    Vor drei Tagen, bei der Durchsicht meiner Bekannten, fiel mir auf, dass bei einem Menschen, den ich laut seinem Profil sehr schätze, ein „mag ich gar nicht“ durch mich angezeigt war. Das fand ich sehr bedauerlich und habe mich umgehend gemeldet und aufrichtig entschuldigt. Denn es war mir schlicht nicht aufgefallen und keineswegs Absicht.
    Hätte der Nutzer meinen Namen gehabt und sich gemeldet, wäre dies nie geschehen. Somit hätten wir das Missverständnis unmittelbar klären können.
    Wie gut ist die Aussagekraft einer Bewertung, die evtl. versehentlich abgegeben wurde und dann aufgrund der Anonymität nicht mal aufgeklärt werden kann????

    Dazu würde mich ihre Meinung sehr interessieren.

    Herzliche Grüße,

    Markus R. Angerer

  6. @ Wie gut ist die Aussagekraft einer Bewertung, die evtl. versehentlich abgegeben wurde und dann aufgrund der Anonymität nicht mal aufgeklärt werden kann????

    Dazu würde mich ihre Meinung sehr interessieren.

    1. Das Versehen wurde ja aufgeklärt.

    2. Sind das möglicherweise auch noch yasni-immanente Bugs, die zu solchen Verwirrungen führen. Ich erinnere mich noch gut an letztes Jahr, als die Nebenleute derer, die man aus den Bekannten löschen wollte, vom Löschkreuz erwischt wurden. Oder denken Sie an die vereinzelt noch auftretenden Verwirbelungen der zugeordneten Suchergebnisse. Alles Dinge, die man abkönnen muss, wenn man’s mit dem Internet zu tun hat. Nichts ist perfekt. Und schon gar nicht das Internet.

    3. Sie reden von einem Negativ-Smiley. Ich kenne viele hier auf yasni, die auch vereinzelt Negativ-Smileys haben . . . und sich überhaupt nicht darumn scheren. Weil sie’s zum Teil auch gar nicht mitbekommen. Und da isses doch gut, dass andere, die nicht wissen, wo sie sonst ihre Negativenergie ablassen sollen, es so tun können . . . und keinen juckt’s . . .

    Schöne Welt. Weil. Die meisten derer, die sich eher mit der Vergabe von Negativ-Smileys beschäftigen als konstrukiv ‚ihr eigenes Ding zu tun‘, katapultieren sich eh‘ über kurz oder lang selbst aus yasni raus. Und sei’s dadurch, dass sie ihre eigene Medizin zu schlucken bekommen und das dann nicht aushalten.

    So, jetzt haben Sie meine Meinung. Gibt’s denn noch andere Meinungen ?

    Herr Rühl vielleicht ?

    Cheers,
    Andreas Wiedow

  7. Ja, Herr Wiedow, das stimmt ja alles,

    doch

    1) Die Aufklärung ist so spät, dass eine Außenwirkung mittlerweile nicht zu verhindern ist. Schließlich stehen die Profile bei Yasni in einer großen Öffentlichkeit, die solche Bwertungen durchaus wahr nimmt.

    2) Sie haben vermutlich recht, denn ich erinnere mich noch genau an die Zeit, da uns die Technik genau diesen Streich spielte.

    Dann sehe ich es genau so, dass destruktive Menschen sich letztlich selber zerstören, doch ich frage mich ernstlich, sollte man Ihnen Menschen und Möglichkeiten darbieten, die dazu dienen andere mit in den Sog zu ziehen???

    Und zu guter Letzt, für Heute.

    Andere Meinungen würden mich auch sehr interessieren……..

    Für Heute wünsche ich Ihnen und allen Lesern eine ruhige und erholsame Nacht 🙂

    MR Angerer

  8. Hallo Markus,
    ein Hallo in die Runde,

    die anonyme Vergabe von Heulis ist aus meiner Sichtweise eine nicht gelungene Implementation hier auf YASNI.

    Mögliche Bugs, Irrtümer usw. sind weitere unschöne Eigenschaften.

    Grundsätzlich muß Kritik, wo auch immer Menschen miteinander kommunizieren, möglich sein, aber bitte schön nicht anonym.

    Auch die hier angesprochene heile Welt muß nicht sein. Aus heftigen Diskussionen habe ich persönlich immer wieder etwas gelernt.
    Sie muß aber offen ausgetragen werden.

    Vor einiger Zeit habe ich hier auf YASNI aus meiner Sichtweise offene Kritik ausgesprochen. Die Folge war, das ich in wenigen Stunden
    ca. 50 Heulis erhielt. Darauf hin schrieb ich in einem Blog, das ich eine Software entwickelt hätte, mit der ich die Versender ausfindig machen könnte.

    Dies war natürlich nur eine E – N – T – E.

    Die Wirkung war allerdings, das sofort stündliche wachsende Anzahl von Heulis aufhörte. Sogar der Admin von YASNI fand meine Story
    köstlich und bat um mehr davon.

    An meine 34 Heulis habe ich mich inzwischen gewöhnt. Also Markus sehe es wie ich ganz locker, okay es braucht seine Zeit.

    Aber was geschieht wenn ein möglicher Kunde sich doch mal hier auf YASNI mein Profil anschaut. Ist das nicht sogar geschäftsschädigend, wenn Heulis aus Intrigen heraus vergeben wurden?
    Dies ist eine Frage an Herrn Rühl.

    Zum Glück findet laut 1und1 Web Statistik nur jeder 1000 Kunde mich hier auf YASNI. Damit kann ich also ganz gut leben.

    Nach meiner Heuli Arie habe ich ein längeres Gespräch in dieser Sachen mit Herrn Rühl geführt. Herr Rühl begründete die Möglichkeit der anonymen Vergabe damit, das im wahren Leben eine anonyme Bewertung von Personen ja auch möglich sei.

    Für mich wird es ein Rätsel bleiben, da ja der Grundgedanke von YASNI, das der Profilinhaber selber bestimmen kann, was über ihn in seinem Profil an Daten gezeigt wird, aus meiner Sichtweise nicht richtig umgesetzt wurde.

    Die vielen netten Freundschaften, die ich über YASNI knüpfen konnte, überdecken den bitteren Beigeschmack.

    Dieter Schirm

    1. @ ich eine Software entwickelt hätte, mit der ich die Versender ausfindig machen könnte.

      Wollte Ihnen bei Gelegenheit kurz Feedback zum Tool geben. Es funktioniert auch bei uns traumhaft und wir planen es demnächst für alle Nutzer bereitzustellen… Thanks!

      (ohje, wenn das jetzt noch jemand glaubt…);-)

      1. @YASNI
        …und wir planen es demnächst für alle Nutzer bereitzustellen…

        schlage vor dieses Tool am 31. März 2010 um 00:00 vorzustellen, dann glaubst jeder

        have a tool have fun

        Dieter Schim

  9. Guten Morgen Dieter,

    …. schöne heile Welt….
    Mir geht es nicht um eine heile Welt, denn im Alltag erlebe ich viel Realität. Ebenso stören mich meine „Heulies“ nicht. Was stört ist die Anonymität.
    Kritik ist etwas sehr kostbares, denn nur dadurch entwickeln wir uns weiter. Deshalb ist die Möglichkeit dieser Bewertung auch gut. Wenn jedoch keine Kritik begründet wird, bringt sie mir recht wenig.
    Die „mag ich gar nicht“ auf meinem Profil stören mich nicht, weil sie da sind, sondern weil sie anonym sind.
    Darüber sollte m. E. nachgedacht werden.
    Mir zeigen die Bewertungen, dass ich Menschen erreiche und sie anspreche. Mein Anliegen ist keineswegs jedermann Freund zu sein. Das wäre sehr anstrengend 🙂

    Für Heute herzliche Grüße in die Runde

    und vielleicht finden sich ja noch weitere Diskussionspartner???

    Markus R. Angerer

    1. @ und vielleicht finden sich ja noch weitere Diskussionspartner???

      Wieso, wozu denn? Sie, Herr Wiedow und Herr Schirm haben doch allein vollkommen für über >20 Kommentare ausgereicht… 😉

  10. @ anonym
    Anonymität . . . und Co.

    Ein erster Schritt, wie in einem meiner letzten Blogs beschrieben, mit gutem Beispiel voran gehen und auch hier im Blog nicht mehr anonym, sondern mit Bild ‚zum Anfassen‘ auftauchen.

    Anonymität . . . ist der Schutz für die Schwachen. Es mag ja alles sein, dass Sie beide so stark sind und es aushalten könnten. Aber die anderen, die müssen sich unter dem Schutz der Anonymität halt erst entwickeln. Und, um mal aus der Psychoecke und NLP-Sicht zu sprechen, die meisten Negativ-Smileys sind nicht mehr und nicht weniger als Projektion eigener Unzulänglichkeiten.

    Gerade heute hat mir ein weiblicher yasni berichtet, dass sie vor Tagen eine Nachricht mit eindeutig sexuellem Hintergrund erhalten hat. Von einem ‚hochgerankten‘, der sich offensichtlich für einen Superlover und unwiedowstehlich hält. Gleichzeitig erhielt sie einen Kontaktantrag und ein Love-Smiley. Sie hat den Antrag einfach abgelehnt und nichts weiter unternommen. Das Smiley wanderte nach links . . .

    So, wer hat jetzt das Problem ?

    Nochmal . . . das Niveau, auf dem wir uns hier auf yasni bewegen, ist dermassen simpel und einfach gestrickt, dass wirklich jede/r Mitglied werden kann. Und augenscheinlich auch wird.

    Das ist auch Teil des Erfolgsrezeptes. KISS – Keep It Stupid & Simple.

    Und nun frage ich Sie . . . würden Sie sich allen Ernstes mit jedem, der Sie auf der Strasse auch nur im Entferntesten komisch ankuckt, Ihnen nachpfeift oder eine verächtliche Bemerkung fallen lässt, einen Dialog über mögliche frühkindliche Traumata beginnen ?

    Ich zitiere Tedora:

    . . . Empfohlene Moralvorstellungen worin es allen gut geht sind theoretisch wunderbar und erstrebenswert aber realistisch unmöglich in ihrer Umsetzung.

    Und passe es auf diese Diskussion hier an:

    . . . Empfohlene Moralvorstellungen worin wir im Dialog alle Probleme lösen können sind theoretisch wunderbar und erstrebenswert aber realistisch unmöglich in ihrer Umsetzung.

    Quelle: http://www.ecademy.com/module.php?mod=club&op=forum&c=6102&t=1043403

  11. So, damit erkläre ich diesen Blog für geschlossen und verweise auf 2010, wenn es dann wiedow heisst . . .

    Alle Jahre wiedow die Negativ-Smiley Diskussion im Sommerloch zu später Stunde

    . . . hehehe . . . rofl . . .

  12. @wiedow
    So, damit erkläre ich diesen Blog für geschlossen…

    wenn Blogs interessant werden schließen Sie die Blogs

    Ich denke da werden noch eine Menge Kommentare eingestellt

    Einen Blog, der erst 2 Tage aktiv ist, schon zu schließen, kann ich nicht so ganz nach voll ziehen.

    Jetzt wird es doch erst spannend, oder ??

    Dieter Schirm

    1. @ Einen Blog, der erst 2 Tage aktiv ist

      22 Kommentare in 2 Tagen ruft nur die Neider auf den Plan und stört die Blog-Budget-Verhandlungen mit yasni.

      @ Jetzt wird es doch erst spannend, oder ??

      Kommt denn noch was Prickelndes ?

      @ wenn Blogs interessant werden schließen Sie die Blogs

      Zeigen Sie mir einen einzigen anderen Blog, den ich geschlossen haben soll, als es spannend wurde . . .

      1. @Wiedow

        …. und stört die Blog-Budget-Verhandlungen mit yasni

        was meinen Sie damit, bitte erklären Sie es uns

        …. Kommt denn noch was Prickelndes ?

        die beiden nachfolgenden Beträge nach ihren o.a. Zeilen waren doch ok – besonders den von Konrad fand ich köstlich

        … Zeigen Sie mir einen einzigen anderen Blog, den ich geschlossen haben soll, als es spannend wurde . . .

        müssen denn Blogs überhaupt geschlossen werden?

        Ein schönes Wochenende
        an ALLE

        Dieter Schirm

        1. @ bitte erklären Sie es uns

          Sind Sie jetzt Majestät oder wen interessiert es ausser Ihnen sonst noch ?

          @ von Konrad fand ich köstlich

          Köstlich vielleicht, aber prickelnd, damit meine ich . . . sexy und so . . . und da hat mir der Konrad echt zu wenig zu bieten . . . also nix gegen den Konrad, ich find‘ den ja klasse . . . also bloss nich‘ falsch verstehen . . . ich meine das eher . . . also wenn Sie z.B. an den Baggersee gehen . . . und so . . . im Sommer . . . wo schauen Sie da hin und was finden Sie prickelnd ?

          Nix sagen, ich weiss schon . . . den Bagger . . . o.k., ich muss mir was andreas einfallen lassen, um die Message rüber zu bringen . . .

          @ müssen denn Blogs überhaupt geschlossen werden?

          Manche ja. Manche nicht. Dieser nicht. Nur, weil ich es will und der Blogmeister bin. Is‘ wie im Schwimmbad mit dem Bademeister. Wenn der sagt . . . für heute is‘ zu . . . dann is‘ zu.

          1. einer geht immer noch:

            @wiedow
            ….weil ich es will und der Blogmeister bin

            oha, und wer ist jetzt die Majestät ?

            sagen Sie jetzt nicht ich wäre eine harte Nuss

            Sie wollen doch Pepp –oben liefere ich diesen

            Dieter Schirm

          2. So, Kinners, genug gespielt, Abendessen steht auf’m Tisch !

            Keine Widerrede.

            Wenn Ihr Alles brav aufgegessen habt, dürft Ihr ab 9 dann noch’n bisschen Blog kucken geh’n. Aber spielt nur nich‘ mit den Schmuddelkindern !

          3. @wiedow
            …So, Kinners, genug gespielt…

            ja, stimmt was doch 16 Jahre so ausmachen

            mal wieder ein köstlicher Blog nach meinem Geschmack
            persönlich habe ich mich richtig amüsiert

            Over and Out

            Dieter Schirm
            die harte Nuss

      2. Herr Wiedow, wir sind doch keine Geizkragen! Ob’s jetzt 22 Cent oder noch 35 Cent werden, spielt wirklich keine Rolle.

        Ab 50 Cent (bzw. Kommentaren) müsste ich Rücksprache mit unserer Bank und den Investoren halten… 😉

        1. @ Ab 50 Cent (bzw. Kommentaren) müsste ich Rücksprache mit unserer Bank und den Investoren halten…

          . . . Und . . . was is‘ bei der Rücksprache rausgekommen ? . . .

      3. @Schirm
        Jetzt wird es doch erst spannend, oder ??

        @wiedow
        Kommt denn noch was Prickelndes ?

        @Schirm
        Weiter unten wurde es doch erst richtig schön prickelnd

        @wiedow
        Zeigen Sie mir einen einzigen anderen Blog, den ich geschlossen haben soll, als es spannend wurde . . .

        @Schirm
        Ja warum kündigen Sie das Schließen dann an?
        Geduld ist eine tolle Tugend

        Mein Tip: Einige Blogs müssen erst reifen, wie dieser hier

        1. @ @Schirm
          Weiter unten wurde es doch erst richtig schön prickelnd

          Was bitteschön finden Sie an Nacktmuhl prickelnd ? Ich finde das eher ekelerregend und abstossend.

          1. Eben drum…..!!!!!!!!!!!!

            Gut überlegen was „zubereitet“ wird.

            Schönen Tag noch…Soraya

          2. @Wiedow
            …. Was bitteschön finden Sie an Nacktmuhl prickelnd ?

            …. Ich finde das eher ekelerregend und abstossend.

            Empfinde ich persönlich ohne Kontext nicht so

            Sehr geehrter Herr Wiedow,
            Argumentativ habe Sie schon was auf der Pfanne

            aber:

            Sie bringen zwei unterschiedliche Kommentare in
            einen Kontext und wollen damit eine neue Aussage generieren. Hier ist Ihnen das aber völlig mißlungen

            Da gibt es ein sehr schönes und passendes Sprichwort:
            Wie man in den Wald ruft……

            …. ekelerregend und abstossend…

            da hätte ich ne Menge Beispiele

            Mein Tip für heute:
            Mal die Meinung und Einschätzung andere gelten lassen, dann bekommen solche Blogs wie dieser auch einen Sinn.

            Dieter Schirm

  13. Guten Morgen liebe Gastleser,
    guten Morgen liebe Yasnianer,

    Negativ – Smily Verteiler sind für mich keine Feiglinge, da sie außer dem mitteilen dieser via Message keine andere Möglichkeit haben offen dazu zustehen. Yasni spiegelt mit dieser Möglichkeit auch das Leben wie es ist. Z.B. die Nachbarin, die überall mit einem vorgehaltenen Hand und Pssssst über einem Tratsch oder auch, subtile „Gerüchte“ verteilt. Diese kann im Alltag sogar hilfsbereit einem aus der Patsche helfen und Nachbarschaftshilfe leisten. Das passiert doch tagtäglich unzählige Male, oder nicht? Alle wissen oder Vermuten es, aber leben damit ganz gut weiter 🙂 . Auf der anderen Seite, wenn jemand einen anderen nicht als seinen Fall deklariert, wieso soll er/sie sich noch dazu die Zeit nehmen, diesen anzukündigen? Wer einen nicht mag, will in der Regel auch nicht darüber diskutieren, wieso oder warum..

    Ich habe einen einzigen User, der mir mitteilte, dass er mich negativ bewertet hat, alle anderen haben sicher auch ihre Gründe, die ich nicht nachvollziehen brauche. Ganz ehrlich gesagt, wäre es mir auch ohne die Ankündigung recht gewesen. Ich habe doch keinen Anspruch, dass Online Bekannte mich mögen sollen/müssen, also, ist es so völlig okay, sollten sie das Bedürfnis dazu haben, es mit einem Negativ – Smily zum Ausdruck bringen zu müssen. In der Demokratie ist es erlaubt. 😉

    Respekt, Symphatie und Liebe kann man von keinem verlangen, erwarten auch nicht. Man kann sie nur dann bekommen, wenn andere es auch so meinen bez. freiwllig aus überzeugung entgegenbringen. Also darf jeder eine Negativ – Smily vergeben, wenn dies ihm Wohlgefühl vermittelt und er/sie dies so haben will. Ich denke auch, die wegen Gegenklicks vergebenen aber eigentlich nicht gemeinten Smilys sind unehrlicher als die meisten getätigten Negativ – Smilys, ob aus tatsächlich gefühlter Antiphatie oder aus niedrigeren Gründen mit besonderen Absichten, die aber strenggenommen auch ihren Sinn haben. Meine vergebenen „Herzchen“ sind überwiegend nur freundliche Bewertungsgrüße, die ich als Networkpartnerin verteile.

    Die Personen, die für mich auch ausserhalb des Netzworkes besondere Bedeutung haben, merken es daran, dass ich diesen anderes zum Audruck bringe als mit einem z.B. „liebe ich“ bei Yasni.

    Herzlichst

    Tedora

  14. Yasni sei Dank!

    Warum macht yasni für mich Sinn?
    Weil ich schrecklich eitel bin!
    Täglich spinn ich mir was aus,
    setz‘ mir noch mehr Links ins Haus.

    Schreib‘ entrüstet gegen Rechts,
    klick‘ viel, weil nach Klicks ich lechz‘.
    Ach!, was bin ich fein und gut,
    vor dem Abschaum auf der Hut.

    Grüße hin, gratulier her,
    Frauenpower und viel mehr,
    Gutgemenschel, Vollentrüst
    das entspricht meinem Gelüst.

    Und in meinen schönsten Stunden:
    Dicke Heulis reingezunden,
    jedem, der mir nicht so paßt.
    Das macht glücklich und macht Spaß!

    Weil ich mir nicht sicher bin,
    zieht es mich zu yasni hin.
    Halt sogar ’nen Sekretär,
    der schreibt gut und der klickt sehr.

    Danke!, liebes yasni-Team,
    daß ich so sein darf, wie’ch bin.
    Wäre ich etwas gescheiter,
    erklömm‘ ich nie die VIP-Rank-Leiter.

    Konrad Fischer
    Alt-Yasnianer

  15. Hallo @ Rasselbande 🙂

    … wie lange ist es schon her, dass ich mich zu einer nachtschwärmenden Rasselbande zählen konnte. Und sind wir dann in voller Fahrt soll uns der „Spielplatz“ geklaut werden?
    Außerdem gönnen wir doch von Herzen die Budgetverhandlungen und Honorare 🙂 Sind wir so doch zu was nutze.
    Doch schade ist schon, dass unser Rasseln nicht erhört wird und die von uns so sehnsüchtig erhoffte Änderung der anonymen Heulie-Vergabe nicht stattfinden soll.
    Haben wir uns nicht sehr bemüht und kräftig argumentiert.

    🙂 Vielleicht bekommen wir`s ja noch hin???

    Hallo…… Rasselbande???

    Viele Abendgrüße… Abendessen ist doch schon rum, oder?

  16. Als Geschäftsfrau bin ich in der Lage…mich mit negativer Kritik auseinander zu setzen. Vor allen Dingen…wenn die Kritik mich erreicht

    Primitiv…ja sogar steinzeitmäßig (Keulenschlag)finde ich die heimliche Vergabe von Heulies.

    Alternativ die Überlegung: statt Heuli eine Keule….oder eine Rolle Toilettenpapier.

    Total out sind für mich INKOGNITOSCHREIBERLINGE bzw. VERTEILER. Deshalb messe ich dem keine Bedeutung bei.

    Ein Heuli ist eine Beanstandung einer Person. Für den EINEN ist es ein negativer Schlag ins Gesicht….für MICH ist es ein Schlag ohne Verstand.

    In diesem Sinne….verbleibe ich mit Freude auf den WERBEFUZZI….und den anderen angesagten YASNIERN auf ein schönes und heulifreies Wochendende in Bad Abbach.

  17. Hallo Soraya,
    da bekommt unsere Rasselbande doch noch Nachwuchs.
    Und
    Hallo Herr Wiedow, auch wieder mit dabei.

    Schön, denn so ohne Weiteres möcht ich noch nicht aufgeben. Finde ich doch die Argumente bisher von allen Beteiligten sehr treffend. Ob poetisch oder sachlich, für und wider unseres Anliegens.
    Vielleicht hat Yasni ja doch noch eine Lösung für uns parat?
    Oder ist es gar so, dass solche Diskussionen wie hier im Blog gerade erwünscht sind und es sollte sich deshalb nichts ändern?
    Dann natürlich handeln wir gerade eher kontraproduktiv 😉

    Schaun wir mal, was da heute noch so kommt 🙂

    Herzliche Abendgrüße,

    Markus Angerer

  18. Ja Markus…es steckt in den Kinderschuhen….oder bleibst stecken im ……

    Sorry…werde jetzt auch schon als Inkognitoschreiberling geoutet. Hab mich in der Wiedowschneise bewegt.

    Aber ich bin ja flexibel….hab schnell meinen Namen eingefügt.

    Ob PRO oder KONTRA…..alles ANSICHTSSACHE

    Und Danke für die netten Abendgrüße

    Soraya Robertz

  19. Tja Hr. Wiedow, wiedow einmal hat sich bestätigt, dass man aufpassen sollte was man von sich gibt.
    Ihrer spitzfindigen Aussage dass Sie ebenfalls zum Treffen nach Bad Abbach kommen werden ist es offensichtlich zum Verdanken, dass ich beinahe alleine übrig blieb. Ich werde mir daher erlauben, Ihrem Hause in den nächsten Tagen eine Rechnung für die nun sinnlosen Vorarbeiten zu dem ursprünglich geplanten Treffen zu übermitteln. ;-)))
    Ich hingegen hätte mich jedenfalls gerne bei dem Treffen auch einmal kurz auf Ihren Schoss gesetzt …
    Nachdem hiezu die Gelegenheit auszubleiben scheint, hadere ich noch mit meinem Innersten, ob ich nicht vorweg schon einmal den Negativsmiley ins Spiel bringen soll – natürlich anonym – ähm … oder so ähnlich ;-)))
    Mit hassverliebten Grüßen vom

    Werbefuzzy aus dem Ösiland

    1. @ ob ich nicht vorweg schon einmal den Negativsmiley ins Spiel bringen soll

      Ach, da helfe ich gerne nach, übernehme das Konzept von Bad Abbach und kündige kurzfristig demnächst ein yasni-Treffen in Frankfurt zum Brunch an. Damit is’ Vorsorge getroffen, dass ausser den üblichen Verdächtigen keiner aus dem Rahmen fällt.

      Hehehe . . . oooeeps . . . *schmunzelgrins* . . .

      @ eine Rechnung für die nun sinnlosen Vorarbeiten

      In Guarani oder RMB ?

    2. Ja Jürgen…als eine von den Dreien…die kommen wollten….um natürlich den supernetten…hammermäßigen….ansprechenden Werbefuzzy zu treffen….erlaube ich mir erst einmal vielen, vielen Dank für Deine geleistete Arbeit. Aber, ich habe im Vorfeld schon gewarnt.
      Definitiv…die Ankündigung von Herrn Wiedow… zu erscheinen….hat mich fast aus den Stöckelschuhen gehoben und die anderen sicher total verunsichert.
      Ich hätte sofort eingegriffen…..wenn Du auch nur die geringsten Anstalten gemacht hättest…auf SEINEM Schoss PLATZ zu nehmen.

      Ich bin mir ganz sicher…auf meinem Schoss hättest Du bestimmt positive und angenehme Erinnerungen heimgetragen….!

      Mit heißerfüllten Grüßen aus der Kaiserstadt
      und einem fetten Kuß..Soraya

      1. Vom Konjunktiv am 2009-07-16 14:27:33 bis zur Klarstellung am 2009-07-16 14:56:00, dass der Konjunktiv tatsächlich ein Konjunktiv sein soll . . .

        Knappe 30 Minuten . . . hmh . . . Herr Rühl, könnten Sie sich überwinden und einen Klickzähler bei den Blogs einbauen lassen ? Oder würde das u.U. sogar bei meinen wenig kommentierten Blogs eine zu hohe Klick- sprich Visitorrate zu Tage fördern ?

        @ Ich hätte sofort eingegriffen

        Wo ? Quatsch, is‘ ja gar kein ‚reingegriffen‘ . . . Erm . . . also . . . wie . . . ?

        @ einem fetten Kuß

        Was gab’s zum Dinner, gnä‘ Frau ?

        1. Herr Wiedow, heute gabs Nacktmuhl…zum Dinner.

          Mit so „Kleinen“ mach ich es kurz.

          Schönen Abend noch….ohne fetten Kuß

  20. Hallo Herr Wiedow,
    Hallo Jürgen,

    … ein Brunch in Frankfurt?? Schöne Idee 🙂 und bei entsprechender Honorierung ist der Werbefuzzi aus Ösiland dabei?? Hätte er sehr verdient, denn er hat ziemlich viel Arbeit investiert, neben noch anderen YasnianerInnen um das erste Treffen zu organisieren.
    Dafür hat Herr Offenberger viele Anti-Heulies… bzw. Doppelherzen verdient und ggf. eine extra Einladung zu „schmunzelgrinsens“ Frankfurt-Yasni-Brunch :-))
    Stimmts!!??

    1. @ eine extra Einladung zu “schmunzelgrinsens” Frankfurt-Yasni-Brunch :-))
      Stimmts!!??

      Wir können darüber reden, sobald Sie sich hier im Blog ein Bild zugelegt haben . . .

  21. :-)))
    wenn Sie mir bitte verraten wie man im Blog zu nem Bild kommt…..
    So für nen Technik-Legastheniker wie den Angerer??

    Hatte schon mal bei Yasnic angefragt, doch er verrät`s nicht :-))

  22. @soraya,Liebelein…
    @marcus

    Wie komme ich zu einem Foto???
    Genaue Erklärung unter @Gesichtslose Yasnis meutern….

    Ich war am Wochenende am Ring voll beschäftigt und nicht online.
    Dachte das Sommerloch 🙂 wäre gestopft???

    Heuli hin, Heuli her….

    Bussi vom Ring

    Wrooooommmmmmmmmmmmmmmmm

  23. He Marcus….wir können uns zusammen tun…..ich finde…..lieber Gesichtslos….als d… aus der Wäsche schauen…..!!!

    Bussi Conny

    Pass in der Kurve auf!

    1. lach….mein Freund…Du überraschst mich immer wieder.
      Lese gerade noch Deine Nachricht und schon bist Du wieder hier.

      UND das mit einer nachdenklichen Miene…..ich weiß auch warum, lach

      Bis später…Soraya

  24. @ Soraya, ich bin halt ein grübelgrins :-)))

    @ Herrn Wiedow,

    was das Bild mit dem Brunch zu tun hat kann ich nicht verstehen, doch die Idee mit der Extraeinladung betraf Jürgen Offenberger, für seine viele Arbeit bzgl. des Yasnitreffens.

    Wenn ich eine bekomme, eine Einladung… so auf kurzem Wege nach Ffm…, bin ich natürlich auch glücklich :-)))

    Herzliche Abendgrüße an Alle :-)))

    1. @ was das Bild mit dem Brunch zu tun hat kann ich nicht verstehen

      Verstehe ich auch nich‘, hat auch in erster Linie nix damit zu tun. War nur’n Test, ob mein Pullmarketing bei Ihnen immer noch funktioniert. Und das tut’s.

      @ Extraeinladung betraf Jürgen Offenberger

      So . . . wie zugesichert . . . lassen Sie uns darüber reden. Soll ich die Extraeinladung möglicherweise als eigenen Blog hier formulieren ? Wer holt das Einverständnis von Offenberger dazu ein ? Kommt Offenberger mit einer möglicherweise ganz wiedowlichen Extraeinladung überhaupt klar ? Is‘ seine Fangemeinde gross genug, um sein Ösi-Gemüt mit wohlfeilen Kommentaren wiedow zu besänftigen ? Übernehmen Sie die Verantwortung für den Fanclub ?

      Fragen über Fragen . . . mei o mei . . .

      @ Wenn ich eine bekomme, eine Einladung

      Wie sollte die denn sein ? Auch extra oder so wie alle anderen sie auch bekommen ?

  25. Wenn Jürgen kommt, wäre auch ich gerne dabei.

    Wer von euch hat ein Paypalkonto für die Eingänge für mein Ticket?

    Andreas Wiedow hat schon 12.50 zugesagt 😉

    1. @ Wenn Jürgen kommt, wäre auch ich gerne dabei.

      Wat heisstn det nu . . . biste für ne Extraeinladung im eigenen Blog für den Werbefuzzi oder was . . .

  26. @ mein Pullmarketing

    Lieber Herr Wiedow,

    da ich schon vor mehreren Tagen yasnic anschrieb, wegen des Bildes, hat es mit ihrem Pullmarketing herzlich wenig zu tun. Hatte nur bis dato noch keine Antwort bekommen, was sich ja nun erledigt hat :;-))

    Sorry dafür; und dennoch bin ich mal auf ne Extraeinladung gespannt :-)))

  27. @Pullmarketingdady

    Ja, ich denke, dass Jürgen einen eigenen, anerkennenden Blog mit Extraeinladung für den Treff in FfM verdient hat. Ich bin sicher, ihr werdet viel Spass haben.. Wieso ich das weiss? da ich euch beide etwas kenne und es verbindlich prophezeie 🙂

  28. :-))) eigener Blog??? warum nicht???

    und wenn Sie das schon so verstehen wollten, kann`s auch ne Extraeinladung für mich sein – hab mir die Ehre jedoch nicht so verdient wie Jürgen.

    Da wäre der Blog ne gute Gelegenheit :-)))

  29. Hallo Ihr Lieben!
    Erstmal danke für die vielen aufmunternden Worte, aber ich kann euch versichern dass ich mir nicht das Leben nehmen werde. Wegen dem nicht und auch nicht aus anderen Gründen – wiedow mal zu früh gefreut ;-))
    Nein im Ernst: Ich lebe unter anderem auch davon Events zu organisieren, somit bin ich von Berufswegen hier schon einiges gewohnt.
    Ich möchte auch nicht, dass einige das schlechte Gewissen plagt, weil sie nicht kommen konnten.
    Viele jener, die abgesagt hatten, konnten dies auch plausibel begründen.
    Ich gebe zu, es war etwas Enttäuschung in der Luft, da mir die Wertigkeit des Treffens klar vor Augen geführt wurde und ich hier „wieder“ einmal viel zu euphorisch war.
    Aber im Grunde ist ja nix passiert und es sind nicht wirklich Kosten entstanden.
    Natürlich bin ich bei einem anderen Treffen auch gerne dabei – sofern ich die Möglichkeiten dazu habe.
    Eine extra Einladung ehrt mich zwar ist aber nicht notwendig – ich würde auch gänzlich unerwünscht kommen, wenn es mich wirklich interessiert ;-)))))
    Herzlichst Euer Werbefuzzy aus dem sonnigen Ösiland

    1. @ Eine extra Einladung ehrt mich zwar ist aber nicht notwendig

      Das is‘ jetz‘ wiedowmal ’ne typisch . . . weder Fisch noch Fleisch Antwort . . . kein Wunder, dass sich K.u.K. aufgelöst hat.

      Haben wollen, ja oder nein ?????

      @ sofern ich die Möglichkeiten dazu habe.

      Dann kümmere ich mich auch um etwaige Einreiseformalitäten und briefe Sie was das Grenzüberschreitungsabitur angeht.

    2. „Grenzüberschreitungsabitur“…..hat der wiedowmal wieder den Versuch gestartet….gebildet zu landen?

      Bleib dabei….ein Nacktmuhl…zum Dinner!

      Aus der Fangemeinde herzliche Grüße…Soraya

  30. Lieber Hr. Wiedow!
    Auf Grund Ihres bisher Geschriebenen schätze ich Sie als sehr kreativen Menschen ein.
    Außerdem präferiere ich auch im Umgang mit meinen Mitmenschen ebenso wie im Berufsleben die Kreativität und das Einschätzungsverhalten meiner Gesprächspartner zu fordern und notfalls zu fördern. Schon mal was vom AIDA Prinzip gehört?
    Welchen Spaß macht das Leben, wenn man jede Antwort bereits auf einem silbernen Tablett serviert bekommt? ;-))))
    Das Einzige was wir Ösis (zumindest einige von uns) aus der K.u.K. Zeit vermissen ist die Kastration sexueller Triebtäter und die zahlreichen Paraden bunter Kostüme und Uniformen …
    In der Hoffnung Ihnen Ihre Fragen nicht beantwortet zu haben verbleibe ich
    mit sonnigen Grüßen ;-))

    PS: Grenzüberschreitungsabitur war gut – den muss ich Ihnen lassen ;-)))))

    1. Aber hoffentlich nicht schon wiedow mal so einen [**** edited] wie “Grenzüberschreitungsabitur”…..!

      Wenn schon entlocken…etwas mit Sachverstand.

      Das wäre dann trefflicher und steht dann für Yasni und User

    2. @ das wäre YASNI Record

      Der is‘ schon längst geknackt und lag vorher bei 55 Kommentaren oder so . . . raten Sie mal, wer der vorherige Rekordhalter war . . .

      Und da das Niveau hier nich‘ besser sondern eher schlechter geworden is‘, is‘ jetz‘ endgültig Schicht und ich verweise auf das yasni User Treffen am 02.08. in Frankfurt. Infos hier . . .

      http://blog.yasni.de/kolumne/ergo-wiedow-kolumne-2/yasni-user-treffen-sich-zum-brunch-im-cafe-albatros-am-0208/

  31. Aj, aj, aj… okay, sind fast überall Sommerferien aber kurz ein Moment auf die Rasselbande nicht aufgepasst und schwupps sind wir bei fast 100 Kommentaren… schade, wir hätten uns im Team auch gefreut wenn die 100 geknackt worden wäre, aber gegen Ende hin hat die Luft leider bei einigen nachgelassen…

    @Soraya
    Kommentar gelöscht, zum zweiten Mal übrigens, oder? ;-)) Wieder nix bösartiges aber doch einfach „überemotional“… beim nächsten Mal vielleicht vorher ein Eis essen? Die neue Magnum-Serie ist suuuper lecker… 😉

    @Bommel
    Jammerschade. Da war’s doch glatt Ihr erster Kommentar hier im Blog und leider schon gelöscht. Grund: Man sollte hier nicht kommentieren um anderen Leuten anonym eins überzuziehen. Hit & Run Comments werden rigoros gelöscht. LOL Wer kommentieren möchte, darf sehr gerne, aber ohne persönlich beleidigend zu werden. Daher einfach bitte nochmal etwas freundlicher versuchen, dann klappt’s auch mit dem Blog.

    @Soraya und @Bommel
    Klar, könnte man jetzt sagen, „weil es gegen Herrn Wiedow war, haben die das gelöscht“… naja, 1. Nein, 2. Herr Wiedow hat mit seiner polarisierenden Art hier im Blog noch nie jemand offensiv beleidigt oder jemand etwas Böses gewünscht hat. Anderer Meinung? Gerne per E-Mail an blog@yasni.de ansonsten einfach vielleicht bitte lassen… ok?

    @All
    Sorry, die 100 Kommentare knapp nicht erreicht. Kommentare geschlossen. Ganz, ganz liebes Merci an alle… ernsthaft! Aber bitte um Verständnis, dass ab einem gewissen Zeitpunkt, wenn das Niveau unter der Gürtellinie ist, dann sollte man besser Schluss machen wenn’s noch schön ist und woanders neu anfangen.

    Hui… exakt 80 Kommentare… is doch was? 😉

    Schönen Abend noch allen!

Kommentare sind geschlossen.