Turbulenter Jahresstart

So, der Scheff (yep) is diese Woche im Ski-Urlaub, da kann der Praktikant ungestört bloggen 😉 Das Jahr beginnt mit spannenden News und Diskussionen in unserer Branche – und bei uns:

1. Die vertikale Suchmaschine für Gamer wazap wird in Deutschland eingestellt.
Interessant die Kommentare dazu bei deutsche-startups: Wieviel Community braucht eine vertikale Suchmaschine? Wieviel Portal? Wieviel Nutzer kann sie gewinnen? Wie verdient sie Geld, bei welchen Kosten? Dazu macht sich yasni natürlich auch Gedanken. wazap scheint am ungesunden Verhältnis von Einnahmen/Kosten gescheitert zu sein. Ich denke, man braucht keine zweistelligen Millionenbeträge, um eine vertikale Suche zu machen…

2. Die großen Social Networks haben’s nicht leicht mit Werbung.
Facebook, XING, StudiVZ wurden von Presse und Nutzern kritisiert und ruderten teilweise zurück. Zusammenfassung gibts im FTD Dossier. Vielleicht wollen die Inhaber / Investoren zu schnell  zu viel. Oder die eingeführten Lösungen waren nicht sensibel genug gemacht. Ist doch klar, dass ein Premium-Nutzer bei XING, der bei der Deutschen Bank arbeitet, not amused ist, wenn ein Konkurrenzinstitut Werbung auf seinem Profil schaltet. Unverständlich finde ich allerdings, dass immer noch Nutzer alles kostenlos und werbefrei erwarten.  Das wird nicht klappen.

3. Die Zukunft von yasni
Im Dezember hatten wir Gesellschafterversammlung. Die gute Nachricht: yasni entwickelt sich den Erwartungen entsprechend prima und wird weitergeführt. Die Nutzerzahlen steigen, Feedback in Gesprächen mit anderen zu yasni ist positiv. Unser Ziel ist, noch für die eine oder andere Überraschung zu sorgen. Was werden wir tun? Was geht schief? Mit wem werden wir zusammenarbeiten? Wird ein Investor einsteigen? Wann? Gehen wir den Weg von Wazap oder den von Mobissimo (Reise-Search-Engine, lt. Business20 „growing in the shadow of Google“ und profitabel)? Das zweite wär‘ uns lieber:-) – Schau mer mal, hätte der „Kaiser“ gesagt…

Euer Peter

3 thoughts on “Turbulenter Jahresstart”

  1. Nunja… um ans Geld zu verdienen zu denken, ist es für Yasni wohl noch ein ganzes Stückchen zu früh, denke ich. Denn dazu ist der tatsächliche Nutzen noch zu gering.

    – So fehlt Beispielsweise die Möglichkeit, ein ordentliches Profil zu erstellen, welches erweiterte Inhalte bietet. Das jetzige Profil ist ja eher rudimentär…

    – auch eine community existiert noch nicht. Im Monemt hat man nur die Möglichkeit, einen NAmen einzugeben, und abzuwarten, was da als Ergebnis kommt. Der einzige Querverweis sind die im Profil eingetragenen „Freunde“

    – es existiert keine Möglichkeit zur Partnersuche, oder eine Suche nach Branche, Ort, Schule usw…

    – Die Eingriffsmöglichkeiten sind sehr gering. So kann man z.b. die eigenen Suchergebnisse nicht nach Quelle sortieren, um irgendwie einen Überblick zu bekommen.
    Ich habe z.b. über 250 Suchergebnisse zu meinem Profil hinzugefügt, alles ist total durcheinander und im Grunde nicht anders, als die Googlesuche.

    – Es existiert auch kein Forum, wo man evtl Vorschläge, Kritik und anderes diskutieren kann.

    – selbst dann, wenn yasni ähnliche features, wie z.b. msn-live-space bieten würde, stellt man sich die frage, wofür genau man denn eigentlich geld bezahlen soll, da es all dies ja auch bereits in vielen Versionen gratis im Netz gibt.

    – Sinnvolle, neue Features, wie z.b. das einbinden eines Profils direkt in andere Communitys, wie z.b. Foren usw exsitieren hier ebensowenig, wie ein Sinnvolles Bewertungssystem. So habe ich z.b. alleine aufgrund der Menge an eingebundenen Seiten ein sehr hohen ID Wert (7) , obwohl bisher nur 2x die echtheit verifiziert wurde.

    Wenn Yasni in Zukunft wirklich Geld mit dem Service verdienen will, dann geht das m.E. nach nur , indem es sich auf „Passport“ Möglichkeiten und einer effektiven Community konzentriert. So könnte man für jedes Profil einen „Dating“-Bereich einrichten – das währe wirklich naheliegend. Ein Chat fehlt ebenso, wie ein ordentliches Link – System und eine Regionale Unterteilung.

    Yasni ist sicher eine nette Idee… aber vom kapitalen Nutzen sicher noch Lichtjahre entfernt !
    Bin aber gespannt, wie es weitergeht…
    Vielleicht gibts ja mal ein Forum, wo man solche DInge passender Besprechen kann 🙂

    lg
    Sveny

    PS: hier fällt mir gerade auf, daß meine Unterschrift nur annonym zu machen ist – also kein Verweis auf das Profil in der Signatur…

  2. Danke für Dein wertvolles Feedback. In vielen Dingen hast Du Recht, wir stehen ja noch am Anfang. Wir schauen, dass wir die Dinge schrittweise machen können.
    Die Kernfrage ist, worauf wir uns zu welchem Zeitpunkt konzentrieren.>

Kommentare sind geschlossen.